Bis der TÜV-Prüfer durchdreht

Völlig verrückter VW LT35 mit Cummins-Diesel, Airride und dänischer Zulassung

Bis der TÜV-Prüfer durchdreht: Völlig verrückter VW LT35 mit Cummins-Diesel, Airride und dänischer Zulassung
Erstellt am 2. Juni 2022

Wenn jemand mit seinem absolut verrückten Umbau das Internet auf den Kopf gestellt hat, dann ist es in den vergangenen Wochen eindeutig Samuel Pedersen gewesen. Was der Schrauber aus Dänemark hier auf die Straße losgelassen hat, ist so abgefahren, dass die passende Schublade erst noch gebaut werden muss. An diesem VW LT35 ist nichts, wie es mal war und alles anders, als man denkt. Welcome to the Wild Side!

Vom Lastentier zum Show-Stopper

Ursprung für Samuels abgefahrenes Projekt ist ein würdevoll gealterter VW LT35 Pritschenwagen. Von dem blieb nicht viel übrig, genauer gesagt nur die Fahrerkabine und die Vorderachse. Für den Rest konstruierte der Bastler einen speziellen Rahmen, der Fahrwerk, Motor und Tanks aufnehmen würde.

Drehmoment und Ruß satt: Der Cummins-Diesel räuchert die Umgebung ein

Als Motor wählte Samuel einen monströsen 5,9-Liter Cummins-Diesel, der aus einem Komatsu Bagger stammt, aber auch in einem Dodge RAM PickUp zu finden ist. Das Aggregat thront hinter dem Fahrer im Freien und leistet dank des provokant-großen Turboladers laut Erbauer 332 PS bei 2.100 U/min, während das Drehmoment von satten 1.350 Newtonmetern bei 1.230 U/min anliegt.

Crazy: Die Fülle an Individuallösungen ist beachtlich

Anzeige

21. August 2022, Trabrennbahn Dinslaken #VMTS Neue Location - alle Infos zur 7. VAU-MAX TuningShow 2022 Der Termin für die 7. VAU-MAX TuningShow steht! Diese findet am 21. August 2022 auf der Trabrennbahn DinTrab in Dinslaken statt. Angeflanscht ist der Antrieb an ein Getriebe eines Dodge RAM PickUp. Der Antrieb erfolgt über die Hinterachse eines Ford Torino. Das Lenkgetriebe „spendete“ ein Jaguar XJ6. „Alles dazwischen ist handgearbeitet“, gibt der Besitzer bekannt. Und das ist eine Menge.

Custom Made: An diesem Projekt ist rein gar nichts mehr original

10 Bilder Fotostrecke | Bis der TÜV-Prüfer durchdreht: Völlig verrückter VW LT35 mit Cummins-Diesel, Airride und dänischer Zulassung #01 #02 Nehmen wir beispielsweise die Felgen. An der Vorderachse drehen sich 18-Zoll-Stahlräder vom VW T6, die für den LT passend gearbeitet wurden. Als Reifen kommen 225/45er zum Einsatz. Hinten wird es verrückt. Hier dienen vier 20-Zöller eines Renault Grand Scenic als Basis. Sie wurden von 6,5 Zoll Breite auf 9 Zoll verbreitert. Nach der Montage von 245/40er Reifen sind jeweils zwei Kompletträder zu einem „Zwillingsrad“ verschraubt und an die Achse montiert worden. Die Walzen erhielten eine Metallabdeckung, die natürlich in Handarbeit individuell hergestellt wurde.

Bis dass der TÜV ausflippt: Dieser Wagen fährt legal auf dänischen Straßen

Das Fahrwerk ist ebenfalls „custom“ und senkt den Aufbau mitteils Airride-Technik bei Bedarf bis auf den Boden ab. Die Radhäuser in der Fahrerkabine sind nach oben erweitert, die Sitze höhergelegt. Der Auspuff, nun ja, ist in stark „vereinfachter Form“ vorhanden. Bei so vielen abgefahrenen Details und der außergewöhnlichen Umsetzung verwundert es, dass der LT35 auf dänischen Straßen gefahren wird. „Es ist alles mit dänischem TÜV und street-legal“, versichert Samuel. Das wiederum dürfte das verrückteste Detail an diesem Umbau sein.

Technische Daten

Fahrzeugtyp: VW LT35 als Basis

Motor: 5,9-Liter 12V Cummins Sechszylinder-Turbodieselmotor, hinter der Fahrerkabine auf selbstgebautem Rahmen verbaut, größere Einspritzdüsen, modifizierte Dieselpumpe, 332 PS/1.230 Nm

Auspuff: Eigenbau

Getriebe: Dodge RAM

Räder: Eigenbau-Felgen, an der Vorderachse in 18 Zoll auf Basis vom VW T6, an der Hinterachse 20 Zoll Stahlfelgen vom Renault Grand Scenic, von 6,5 auf 9 Zoll verbreitert und jeweils zwei Stück verschraubt

Reifen: vorne 225/45 R18, hinten 245/40 R20

Bremsen: vom Mercedes ML 55 AMG

Fahrwerk: Eigenbau-Fahrwerk mit Airride aus Universalteilen, Lufttanks und Dieseltanks in alten Gasbehälter-Gehäusen, jeweils auf beiden Fahrzeugseiten untergebracht (1/3 Luft, 2/3 Diesel) Lenkgetriebe vom Jaguar XJ6

Karosserie: Fahrerkabine vom VW LT35 auf selbstgebautem Chassis, vordere Radhäuser höhergelegt

Mehr zum Thema:

VW Lupo W12-Bi-Moto-Umbau Wahnsinn! 24 Zylinder, 12 Liter Hubraum und 900 PS im Lupo Krank aber megageil, dieses Lupo-Projekt, denn dieser Lupo wird mit zwei Phaeton W12-Motoren befeuert. Hier ist Tuning alles andere als Felgen-Fahrwerk-Farbe

Video: Der Wahnsinn nimmt Fahrt auf Erstes Rollout für den Lupo W12-Bi-Moto Noch vor ein paar Wochen stand er auf Ziegelsteinen in einer Scheune. Nun hatte der einzigartige Lupo W12-Bi-Moto sein erstes Rollout

Hier geht die Post ab: Der schnellste Post-Fridolin der Welt mit 450 PS und W12-Motor Endlich fertig und immer noch verheiratet: Ruud Janssen und sein VW Typ 147 Im Laufe der Jahre haben wir über so manche Kuriosität berichtet. Man nehme etwa den VW Lupo aus Kroatien mit zwei V6-Motoren und Lachgaseinspritzung. Oder de Gestört aber Geil - VW Lupo V8, Audi A8 1,2 TDI und 2-Liter-Lupo Warnung: Diese Projekte sind nichts für Anfänger! Tuning-Projekte können mitunter seltsame Früchte tragen – durch seine Maßnahmen hat André Pötzsch am Ende eine ganz besondere Ernte eingefahren. Er verfra Die Kraft der zwei V6-Herzen – VW Lupo mit “W12“ und Lachgas Power Das gab es noch nie: Der extremste VW Lupo aller kommt mit zwei V6 Motoren daher Was baut man für ein Auto, um aufzufallen? Einen Golf 2 mit R32 Maschine? Gibt es schon zuhauf. Einen Einser mit VR6 Antrieb? Langweilig. Wie wäre es mal zur Gulfstream –Mario Matticks VW Golf 5 R32 Kompressor Der Name ist Programm: Bestialischer Sechszylinder im perfekten Sleeper Gewand. Der Golf R32. Legendär, sechszylindrig und in der Szene gefragter denn je. Pure Blasphemie ist es daher in den Augen vieler, dem Topmodell zwei Zylinder zu rau

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community