#DeutschlandAchter - Sitzprobe im neuen Plug-in-Hybrid und Diesel

Videovorstellung – VW Golf 8 GTD und GTE (2020)

#DeutschlandAchter  - Sitzprobe im neuen Plug-in-Hybrid und Diesel: Videovorstellung – VW Golf 8 GTD und GTE (2020)
Erstellt am 27. Februar 2020

Die VW Golf GTI-Familie wächst noch enger zusammen. Parallel zum Golf 8 GTI durften wir auch den GTD und das Plug-in-Hybrid-Modell GTE unter die Lupe nehmen. Beide Modelle dürfen sich, was die Optik angeht, am GTI orientieren. Die Stoßfänger und schwarzen Seitenschweller stammen vom 2.0-TSI-Benziner mit 245 PS. Anders als am GTI kommt beim GTD die klassische Chromleiste im Kühlergrill und in den Scheinwerfern zum Einsatz, während man beim Hybrid auf blaue Elemente setzt. Immer an Bord sind die LED-Plus-Scheinwerfer sowie der vom GTI bekannte beleuchtete Kühlergrill.

Mehr Leistung für den Diesel

Gänzlich anders und komplett unterschiedlich fallen die Antriebe unter den Hauben aus. So kommt im GTD die EA288 evo-Generation des 2.0 TDI zum Einsatz. Durch die Verwendung eines doppelten SCR-Kat und einer doppelten Adblue-Einspritzung (Twindosing genannt) soll der Selbstzünder zu den saubersten Diesel der Welt zählen.

67 Bilder Fotostrecke | Sitzprobe im neuen Plug-in-Hybrid und Diesel: VW Golf 8 GTD und GTE - Die Bilder #01 #02 Gleichzeitig legt der 8er GTD in Sachen Leistung mit 200 PS und einem maximalen Drehmoment von 400 Nm kräftig zu. Anders als im Passat und Tiguan genügt im GTD die Aufladung mit nur einem Turbolader für den Sprung über die 200-PS-Marke. Gekoppelt wird der Selbstzünder im GTD stets an ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, eine Handschaltversion ist derzeit nicht geplant.

Mit Stecker über 50 Kilometer elektrisch unterwegs

Grundsätzlich rollt der GTE mit dem Doppelkupplungsgetriebe an. Hier mobilisieren zwei Motoren eine Systemleistung von 245 PS, womit der Hybrid erstmals auf dem Niveau des GTI liegt. Folglich verbauten die VW-Techniker die große 17-Zoll-Bremsanlage im sportlichen Plug-in-Hybrid. Ein Upgrade, dass dem GTD vorenthalten bleibt. Lediglich an der 16-Zoll-Bremsanlage sollen rote Bremssättel am Selbstzünder GTD später zu finden sein.

Technik bedient sich der Golf GTE beim großen Bruder, dem VW Passat GTE. Maximal 150 PS leistet der 1.4-TSI-4-Zylinder (EA211), weitere 85 kw (115 PS) liefert ein in das 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe integrierter e-Motor zwischen Verbrenner und Schaltbox. Zusammen liegen so im Sportmodus dann maximal 400 Nm und 245 PS Systemleistung an. Ist die 13 kWh große Lithium-Ionen-Batterie voll geladen, sind über 50 Kilometer im reinen e-Betrieb wohl kein Problem.

Geladen wird das System entweder per Verbrennungsmotor, oder besser und sinnvoller über den Ladeanschluss im linken Kotflügel vorn. Wie schnell der Akku nachgeladen werden kann, konnte man uns beim Fototermin im Wolfsburger Fotostudio noch nicht sagen. Wir tippen jedoch auf die bei Plug-in-Hybrid üblichen 3,6 kW pro Stunde Ladeleistung an einer entsprechenden Wallbox.

Sportfahrwerk nur für den GTD

Anders als der GTI und GTD liegt das Fahrwerk des Golf Plug-in-Hybrid auf dem Level des Seriengolf und keine 15 Millimeter tiefer. Lediglich Kleinigkeiten unterscheiden den GTD und GTE vom GTI. So sind beim GTD die Ziernähte der Sitze und den Fussmatten in Grau statt Rot ausgeführt, während der GTE mit blauen Akzenten aufgewertet wurde. Ähnliches gilt für die Sportsitze, die sich zudem durch unterschiedlich eingefärbte Mittelbahnen und den farblichen Akzenten an der Rückenlehne unterscheiden.

Wesentlich auffälliger ist das Heck des GTD und GTE. Beim Hybrid verzichtet Volkswagen gänzlich auf Endrohre und montiert stattdessen die Chromblende des Golf 8 Style. Beim GTD hingegen bleibt es beim typischen Doppelendrohr links. Serienmäßig stehen Hybrid und Diesel auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern, deren Durchmesser sich auf Wunsch auf 18 Zoll beim GTE und 19 Zoll beim GTD vergrößern lässt.

Mehr Infos zum GOLF 8 GTI gibt´s hier:

#DeutschlandAchter - Video und Sitzprobe im neuen 8er Golf GTI VW Golf 8 GTI (2020) – Die Details zum Sportgolf Achtung, fertig, GTI! Hier ist er, der neue VW Golf 8 GTI. Wir hatten schon vor der Premiere auf dem Genfer Automobilalson die Gelegenheit zur Sitzprobe im GTI.

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • rardtek
    Rardtek ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 10 Stunden
  • Vikki
    Vikki ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Lina_i30N
    Lina_i30N ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • eyeDic
    EyeDic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • Black6n2
    Black6n2 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 5 Tagen
  • Nica0301
    Nica0301 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • tgverklebt76
    vor 5 Tagen
  • tgverklebt76
    Tgverklebt76 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • fz25
    Fz25 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 8 Tagen
  • Henryrog
    Henryrog ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 8 Tagen