Cupra-VIDEO-Fahrbericht - Vom e-Hybrid zum VZ 300

Die Cupra Leon-Family – Das sind die Unterschiede

Cupra-VIDEO-Fahrbericht - Vom e-Hybrid zum VZ 300: Die Cupra Leon-Family – Das sind die Unterschiede
Erstellt am 6. Juli 2021

Ist er der schönere Golf? Mit der aktuellen Generation des Leon hat Seat vieles richtig und zum Teil auch besser als die Wolfsburger gemacht. Besonders attraktiv fallen die Cupra-Modelle des Leon aus, die mit einer neuen Motorisierung nun kräftig Zuwachs erhalten. Bislang war der Cupra Leon nämlich ausschließlich mit dem vom Golf GTE bekannten Antriebsstrang lieferbar, bei dem ein 1,4-TSI für Vortrieb sorgt. Da sich aber die 150 PS des Verbrenners in Grenzen halten, hilft eine E-Maschine für weiteren Dampf und eine Systemleistung von 204 bzw. 245 PS im großen Cupra Leon eHybrid.

In Kombination kommt dank des Drehmoments von 400 Nm erstaunlich viel Cupra-Feeling auf, auch wenn der Sound nahezu komplett aus den Lautsprechern im Innenraum kommt. Mit seinem geringen Durchschnittsverbrauch und sicher nicht zuletzt dank der hohen staatlichen Förderung mauserten sich in den letzten Monaten die Leon-Hybride zu einem der Verkaufsschlager im Hause Cupra.

Jetzt auch ohne Stecker

Wer es ganz ohne Stecker will, wird ab sofort mit der 2,0-TSI-Version des Cupra Leon beglückt. Der von den Fans längst erwartete Top-Leon kommt allerdings genau wie die Hybride in zwei Leistungsstufen daher. Technisch bedient sich der Cupra Leon nahezu komplett des Volkswagen-Baukastens, verpackt die Technik jedoch gekonnt sportlich.

Somit ist es kein Wunder, dass der Einstiegs-Cupra mit dem 245 PS starken 2,0-TSI exakt die Leistung des Basis-GTI widerspiegelt. Mit einem Basispreis von 36.120 € liegt der Cupra gerade einmal 260 € unterhalb des GTI. Ein ähnliches Bild zeigt sich beim VZ, der mit 300 PS aktuell die Spitze der Leon-Baureihe markiert. Rund 1.445 € liegen hier zwischen dem GTI Clubsport und dem VZ, der mit mindestens 39.970 € zu Buche schlägt. Der Cupra-Fan muss jedoch auf Features wie die 18-Zoll-Bremsanlage des GTI verzichten. Erst wenn weitere 2.330 € hinblättert werden, sorgt auch am Cupra eine 18-Zoll-Bremsanlage für Verzögerung. Wie schon beim Vorgänger kommt auch die aktuelle Generation mit gelochten Bremsscheiben und 4-Kolben-Sätteln aus dem Hause Brembo. Die packt natürlich ordentlich zu. Muss sie auch. Denn der 2,0-TSI hängt einfach klasse am Gaspedal und setzt jede noch so kleine Leistungsanforderung augenblicklich in Vortrieb um.

So muss er klingen

Untermalt wird die Power des Cupra von einer 4-Rohr-Abgasanlage im Heck. Die ballert völlig ungeniert was das Zeug hält, wobei Cupra auf technische Tricks wie eine Klappenanlage genauso verzichtet wie auf den Umweg über einen Performance-Schalldämpfer à la Akrapovic, wie er beim Ateca zu finden ist. Mit seinem mechanischen Sperrdifferential bringt der Cupra Leon VZ die Kraft trotz der alles andere als optimalen Straßenbedingungen erstaunlich gut auf den Asphalt. Lediglich aus engen Kurven heraus wünscht man sich ab und an den Allradantrieb. Der bleibt allerdings dem 310 PS starken Kombi ST vorbehalten.

Wer es ruhiger angehen will, der wechselt einfach per Knopfdruck am Lenkrad in einen weniger sportlichen Modus als den Cupra-Mod. Auch dieses Feature lässt sich Cupra mit 730 € ordentlich bezahlen. Allerdings bietet der Cupra Leon mit seinem serienmäßigen DCC-Fahrwerk, den Sportsitzen oder den stets 19 Zoll großen Felgen bereits einiges mehr an Ausstattungsoptionen als der Clubsport. Cupra verspricht, zukünftig weitere Sportausstattungen zu bringen. Unter anderem sollen dann Sportreifen und die verschärften Schalensitze des Formentor VZ5 für den Cupra Leon lieferbar sein.

Formentor-Favorit Nachgeschärfter Cupra-Crossover mit Airride und Folie Ähnlich klingende Begriffe für unterschiedliche Prozesse mit einem ähnlichen Ziel: Während man Lebensmittel fermentiert, um sie haltbarer – aber auch gesc Super CUPRA – Der Formentor mit dem 5-Zylinder ist da 390 PS Cupra Formentor VZ5 als limitiertes Sondermodell Cupra, sportlicher Ableger von Seat, setzt seiner noch jungen Marke zum dritten Geburtstag die sportliche Krone auf. Ab sofort ist der Cupra Formentor 2.5-TSI VIDEO-Fahrbericht: Der neue Cupra Formentor im ersten Fahrbericht (2021) Top-Modell im Hause Cupra Man mag trefflich darüber streiten, ob Seat eine Submarke braucht, um seine mehr als sehenswerten Modelle auf Premium-Niveau zu präsentieren wie den Formentor

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • EgSoits
    EgSoits ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 11 Stunden
  • Roman_mk7
    Roman_mk7 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 13 Stunden
  • rardtek
    Rardtek ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Vikki
    Vikki ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Lina_i30N
    Lina_i30N ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • eyeDic
    EyeDic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • Black6n2
    Black6n2 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • Nica0301
    Nica0301 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen
  • tgverklebt76
    vor 6 Tagen
  • tgverklebt76
    Tgverklebt76 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen