Preis & Ausstattung

Das kostet der 585 PS starke KIA EV6 GT

Preis & Ausstattung: Das kostet der 585 PS starke KIA EV6 GT
Erstellt am 17. August 2022

Kia hat nach der Vorbestellphase nun die Ausstattungsdetails und den endgültigen Preis des EV6 GT bekanntgegeben und damit offiziell den Verkauf gestartet. Kunden können den 430 kW (585 PS) starken Stromer ab sofort ordern. Der Grundpreis des serienmäßig voll ausgestatteten Kia EV6 GT beträgt 69.990 Euro ohne Besücksichtigung des Umweltbonus. Die 7-Jahre-Herstellergarantie schließt die Antriebsbatterie mit ein. Die Produktion startet im September, die ersten Auslieferungen der Vorbestellungen an europäische Kunden sind für Ende des Jahres geplant.

Der 4,70 Meter lange, allradgetriebene Crossover ist das sprintstärkste Modell in der gesamten Hyundai Motor Group, zu der Kia gehört. Er beschleunigt in 3,5 Sekunden auf Tempo 100 und läuft in der Spitze 260 Stundenkilometer. Die beiden Motoren an der Vorder- und Hinterachse erreichen mit bis zu 21.000 Umdrehungen pro Minute außergewöhnlich hohe Drehzahlen. Der Frontmotor wurde vom EV6 übernommen. Das neue, innovative Hecktriebwerk verfügt unter anderem über ölgekühlte „Hairpin“-Statorspulen und einen zweistufigen Inverter mit Siliziumkarbid-Halbleitern (SiC).

Das Video zum EV6-Basismodell gibt´s hier

Die Antriebspower und das Drehmoment von bis zu 740 Nm bringt ein sportlich-straff abgestimmtes Hochleistungsfahrwerk auf die Straße. Dabei tragen der tiefe Fahrzeugschwerpunkt, die direkte Lenkung, die leistungsstarken Bremsen, die elektronische Dämpferkontrolle (ECS) und das elektronische Sperrdifferenzial (e-LSD) zur faszinierenden Fahrdynamik bei.

Sein volles Sportpotenzial entfaltet der Crossover, wenn der GT-Modus aktiviert wird: Er wählt für alle Antriebs- und Fahrwerkssysteme automatisch die jeweils dynamischste Einstellung und bietet darüber hinaus einen speziellen Drift-Modus. Als Grand-Tourer zeichnet sich der EV6 GT neben sportlichen Spitzenleistungen auch durch echte Langstreckenqualitäten aus. Mit einer Batterieladung kann er bis zu 424 Kilometer zurücklegen (nach WLTP). Und dank der ultraschnellen 800-Volt-Ladetechnologie kann der 77,4-kWh-Akku in nur 18 Minuten von 10 auf 80 Prozent gefüllt werden.

Die 21 Zoll große Leichtmetallfelgen weisen auf den sportlichen Charakter und die neonfarbenen Bremssättel auf die eindrucksvolle Performance hin. Am Heck ist der speziell gestaltete GT-Stoßfänger inklusive Diffusor ein Erkennungszeichen des Sportlers. Insgesamt lassen die Designänderungen den EV6 GT besonders satt auf der Straße stehen. Insgesamt stehen fünf Außenfarben zur Auswahl (serienmäßig Runway Rot Metallic, optional Snow White Pearl, Moonscape Matt, Yacht Blau Metallic und Auroraschwarz Metallic).

Das mit Premium-Materialien ausgestattete Interieur kombiniert Sportlichkeit und Komfort. Die schwarzen Sportsitze mit veganen Bezügen in Wildlederoptik und Neon-Akzenten bieten in allen Fahrsituationen optimale Unterstützung. Und die Leistungsfähigkeit des EV6 GT wird den Insassen auch akustisch vermittelt: Ein Electric Active Sound Design (e-ASD) kann mithilfe des serienmäßigen Meridian-Soundsystems einen virtuellen Motorsound kreieren, der sich individuell variieren lässt. Ein charakteristisches Interieurelement ist das gewölbte Panoramadisplay mit den beiden 31,2-cm-Bildschirmen (12,3 Zoll) des volldigitalen Kombiinstruments und des Navigationssystems, das die Online-Dienste Kia Connect beinhaltet.

Mehr zum Thema KIA findest Du hier:

Video-Fahrbericht - Besser mit Stecker Kia Niro PHEV (2023) Neuer Plug-in-Hybrid im ersten Test Kia bringt beim Erfolgsmodell Niro die zweite Generation. Erstmals kommt das neue Modell ausschließlich als Hybrid-Version sowie vollelektrische Variante in de Reichen der 58-kWh-Akku und 125-kW-Heckmotor? 2022er KIA EV6 Basismodell im Test Viel E-Auto für kleines Geld? Gibt´s nicht! Von wegen, wir waren im 2022er Kia EV6 Basismodell unterwegs und mehr als angenehm überrascht. Spiel – Satz - Ceed H&R Sportfedern für Kia‘s Sportwagon + Pro Ceed (ab 20218) Die Koreanische Ceed-Baureihe setzt neben den klassischen Kombi selbstbewusst auch auf eine Sportwagon-Variante und tummelt sich damit in bester Gesellschaft. Mit Stecker noch besser? 2022er Kia Sorento Plug-in-Hybrid im Fahrbericht Kia sorgt weiterhin für die Elektrifizierung seiner Modellpalette. Eines der beliebtesten Modelle der Koreaner konnten wir nun als Plug-in-Hybrid fahren. Ein echtes Volks-SUV? Damit überzeugt der Kia Sorento 2021er Kia Sorento Hybrid im VIDEO-Fahrbericht Kia legt den Sorento komplett neu auf. In seiner vierten Generation schickt sich das große SUV an, in das Premium-Segment vorzustoßen. Ob das gelungen ist... Sorry T-Roc – Der ist besser! 2020er KIA XCeed im Video-Fahrbericht Kompakt Crossover liegen voll im Trend, sind sie doch die perfekte Mischung aus SUV und klassischem Kombi. Mit dem XCeed will Kia den Markt aufmischen und... Videofahrbericht – 2020er KIA e-Soul mit dem 64kW-Akku im Test Auf Augenhöhe mit dem VW ID.3 Irgendwie anders, irgendwie speziell, irgendwie Soul! Der Kia Soul passt nicht so richtig in eine der üblichen Pkw-Schubladen und bleibt dieser Ausrichtung auch

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community