Touran 3.0 - Erster Test des neuen Top-Touran mit 170 PS TDI CR (2010)

Unterwegs in einem guten alten Bekannten - Fahrbericht vom neuen VW Touran

Touran 3.0 - Erster Test des neuen Top-Touran mit 170 PS TDI CR (2010): Unterwegs in einem guten alten Bekannten - Fahrbericht vom neuen VW Touran
Erstellt am 26. August 2010

Seit Freitag dem 13. August steht er offiziell beim Händler, der neue VW Touran. VAU-MAX.de drehte vorab bereits eine ausgiebige Testrunde im Top-Modell dem 170 PS TDI samt DSG Getriebe. Kann der frisch renovierte Touran wirklich alles besser als sein Vorgänger und wie sieht es mit dem Kraftstoffverbrauch aus, VAU-MAX.de hat es getestet!

Schon bei der ersten Fahrt, wird der geneigte Touran-Fan ganz schnell feststellen, dass auch der neue VW Touran ganz der alte ist. Auch wenn sich die VW-Designer größte Mühe gegeben haben und ihn deutlich weiter ans neue VW-Familiengesicht gerückt haben, bleibt er im Kern doch der Alte.

Vorbei ist die Zeit des Chromgrills nun auch für die Touran-Baureihe. Dafür bekam der neue Touran 3 – wenn man ihn so nennen will – eine neue Front im aktuellen VW-Look wie schon der Golf 6, Scirocco, Polo oder Touareg verpasst. Neue Kotflügel, Motorhaube und Stoßstange machen das Frontfacelift perfekt.

Viele technische Neuerrungen für den Touran

Sehr schick fallen die optionalen Xenonscheinwerfer mit ihrem trendigen LED-Tagfahrlicht, dem Kurvenlicht und ebenfalls optionale Fernlicht-Assistenten aus. Insgesamt wirkt der neue Touran vorn wesentlich moderne als seine Vorgänger. Ganz anders das Heck, hier spürt man deutlich die Zwickmühle in der sich die Designer befunden haben, war das Touran-Heck doch niemals für Rückleuchten ausgelegt die sich bis in die Heckklappe erstecken.

Erst neu konzipierte hintere Seitenwände samt geänderter Scheiben sowie eine komplett neu konstruierte Heckklappe mit dezentem Heckspoiler verhelfen auch dem Hintern des Touran zum neuen „VW-Gesicht“, Rückleuchten im “Punkt-Strich-Design“ inklusive. Zwar fällt der neue Touran auf, den Hals nach ihm wird man sich aber sicherlich nicht verdrehen.

Evolution statt Revolution

Im Innenraum profitiert der Touran vom VW-Baukasten. So findet man hier nun das edle Heizungsbedienteil des Golf 6 samt Anzeigefunktion im Radiodisplay, das elegante Lenkrad und reichliche neue Chromapplikationen um die Lüftungsdüsen, den Lichtschalter, Schalter der Fensterheber oder im Tacho mit seinem brillanten Farbdisplay (ab Highline-Ausstattung Serie).

Die schwarze Lederausstattung in unserem Testwagen, lässt den Innenraum des neuen VW Touran noch einmal eine ganze Spur edler wirken.  Eine Revolution in Sachen Materialauswahl sucht man hingegen vergeblich. Warum sollte man auch, war und ist der Touran doch anständig und solide verarbeitet. Doch allein Kombination aus Chromelementen und modernen Bedienteilen lassen das Interieur um einiges hochwertiger wirken.

Wenn Papi Cabrio fahren will, sich aber keins kaufen darf

Ein echtes Highlight ist das erstmals für den Touran lieferbare Panorama-Schiebedach. Die 1.170 Euro sind zwar kein Pappenstiel, aber auf jeden Fall gut angelegt. Macht das Dach mit seiner großen Glasfläche den Touran doch zu einer Art Cabrio-Van. Ist der vordere Teil des Daches nach hinten gefahren sorgt der Windabweiser auch auf den hinteren Plätzen für ein Zugluft freies cruisen.

 

Ein Quantensprung in Sachen Einparkhilfe

Speziell in Sachen Technik gewann der Touran deutlich und erhielt allerlei Annehmlichkeiten die man nicht braucht, es dennoch freut diese an Board zu haben. Bestes Beispiel, die neuste Generation des VW eigenen Einparkassistenten der nun in Parklücken zirkelt die gerade einmal 50 Zentimeter größer sind als der Touran selbst.

Obendrein lässt sich der Touran damit nicht mehr nur längs zu Fahrtrichtung sondern wie schon der neue Sharan auch quer zur Straße einparken. Wem das nicht genügt, der kann seinen Touran zudem mit einer Rückfahrkamera aussatten.

Echte Neuigkeiten aus dem Motorraum

Als eines der letzten Modelle im VW Konzern haben die Wolfsburger den neuen Touran nun auch auf den wesentlich leiseren Common-Rail Dieselmotoren umgestellt. Bis dato nagelten in allen Touran die rauen Pumpe-Düse Motoren kräftig vor sich hin. Der Unterschied zwischen beiden Einspritzkonzepten ist enorm.

Fast drängt sich der Eindruck auf, man hätte in einer höheren Fahrzeugklasse Platz genommen. Ganz besonders wird dies deutlich, ist ein DSG-Getriebe an den TDI-Motor angeflanscht. Seidenweich und bärenstark schiebt der 170 PS Diesel mit seinen 350 Nm Drehmoment den Touran an. Das neue Frontdesign und die damit verbesserte Aerodynamik kommt neben der verbesserten Akustik im Innenraum auch dem Kraftstoffverbrauch zu gute.

So bewegten wir den nicht gerade schlecht ausgestatteten Touran im Schnitt mit 6,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer ohne dabei den Gasfuß großartig zu schonen. Tut man diese, ist eine vier vor dem Komma der Verbrauchsanzeige ohne weiteres machbar. Echte Sparfuchse sollte dann jedoch lieber zum 105 PS TDI samt Blue Motion Technology greifen, mit der der Touran ein echtes 4-Liter-Fahrzeug für bis zu sieben Personen wird.

Der neue Touran ist ganz der alte nur viel besser. Die deutlich aufgewertete Technik lässt nun keine Wünsche mehr offen. Auch die Umstellung der Dieselmotoren auf Common-Rail kommt dem Touran gelegen. Wer mit viel Gepäck und Kindern unterwegs ist, kommt am neuen VW Touran einfach nicht vorbei.

VAU-MAX-kompakt

Technische Daten VW Touran III - 170PS TDI DSG

77 Bilder Fotostrecke | Touran 3.0 – Erster Test des neuen Top-Touran mit 170 PS TDI Common-Rail: Die Bilder: Unterwegs in einem guten alten Bekannten – Fahrbericht vom neuen VW Touran #01 #02 Typ: VW Touran 2.0 TDI Highline Modelljahr 2011

Motor: 4-Zylinder 16V- Dieselmotor TDI CR (Dieselpartikelfilter), Aluminium-Legierung/Grauguss,

Leistung: 170 PS bei 4.200 U/min und 350Nm von 1.750-2.500 U/min

Getriebe: 6-Gang DSG-Getriebe, zwei elektrohydraulisch betätigte Lamellenkupplungen im Ölbad

Fahrwerk: Vorn: Federbein-Achse mit unteren Dreieckslenkern, Schraubenfedern. Hinten: Vierlenker-Achse, Schraubenfedern. Elektromechanisch unterstützte Zahnstangenlenkung, Stabilisator vorne und hinten, EDS, ESP.

Bremsanlage: Rundum Scheibenbremsen, vorne innenbelüftet, ABS, EBV, Bremsassistent, vorn 312mm und hinten 272mm Durchmesser

Felgen: Alufelgen in 6,5J x 16 Zoll

Bereifung: 205/55 R 16 V

Länge: 4.397mm

Breite: 1.794mm

Höhe: 1.674mm

0-100km/h: 8,9 Sekunden (Herstellerangabe)

Höchstgeschwindigkeit: 213km/h; VAU-MAX.de-Vmax 226km/h laut MFA-Anzeige

1 Kommentar

  • euro

    Euro

    Der Vorgänger sah stimmiger aus und eigenständiger. Die Front gefällt mir SO überhaupt nicht (zumindest auf den Bildern) Schade, sieht nach einem recht DEUTLICHEM Schritt nach hinten aus für den Touran mfg STefan

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • VULSah
    VULSah ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 7 Stunden
  • ZuvilsCoism
    ZuvilsCoism ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 9 Stunden
  • Konstantustwe
    Konstantustwe ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 24 Stunden
  • pinupcasinoo
    Pinupcasinoo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • rambocew
    Rambocew ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • dokimen
    Dokimen ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • torcjecpo
    Torcjecpo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • resliness
    Resliness ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • D(r)iver
    D(r)iver hat sein Profilbild geändert
    vor 7 Tagen
  • lawespa
    Lawespa ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen