Mercedes-AMG GT R als Anwort auf den Porsche GT3 (2017)

Die Krone der (AMG-) Schöpfung im Fahrbericht

Mercedes-AMG GT R als Anwort auf den Porsche GT3 (2017): Die Krone der (AMG-) Schöpfung im Fahrbericht
Erstellt am 30. Januar 2017

Mit dem GT R setzt Mercedes-AMG der GT-Baureihe die Krone auf. Das dritte Mitglied der AMG GT-Familie markiert die neue Speerspitze des AMG Modellangebots. Der AMG GT R wurde gezielt für den Einsatz auf der Rennstrecke konzipiert. In die Entwicklung sind die Erfahrungen aus den Motorsporteinsätzen im AMG GT3 und der Deutschen Tourenwagen Masters eingeflossen. Und diese Kompetenz bewies das neue Kampfschwert der GT-Baureihe auch jüngst eindrucksvoll, indem es auf der berühmten Nürburgring Nordschleife einen neuen Rundenrekord für Serienfahrzeuge aufstellte.

Ein Rennfahrer für das Renngerät!

Einer, der die Nordschleife bestens kennt, ist der AMG Renn- und Entwicklungsfahrer Jan Seyffarth. Der 30-jährige Rennfahrer war bereits maßgeblich an der Entwicklung der Rennversion Mercedes-AMG GT3 beteiligt. Der perfekte Mann also, um dem neuen GT R mal richtig auf den Zahn zu fühlen. Jan ist für uns das neue Auto gefahren und schildert seine Eindrücke. "Man merkt deutlich, dass die Gene des GT R aus dem GT3 stammen. Das Auto ist bemerkenswert direkt zu fahren, wie ein Rennauto!" ist sein erster Eindruck. "Es macht richtig Spaß. Das Fahrzeug liegt sehr stabil und hat richtig viel Traktion! Der hat einfach Grip ohne Ende! Man kann sehr viel Spaß haben, und wenn er mal quer kommt, kann man ihn sehr gut wieder abfangen. Dazu diese Beschleunigung... 585 PS in diesem Auto ist einfach enorm!" zeigt sich der erfahrene Rennfahrer schwer beeindruckt.

Handling ist Trumpf!

Dazu kommt eine ungeahnte Handlichkeit. "Durch das sehr gute Leistungsgewicht lässt sich das Auto extrem direkt einlenken. Beeindruckend ist auch die Stabilität in der Kurve. Man kann sehr hart und aggressiv ans Gas gehen und der GT R bleibt trotzdem absolut stabil. Was mir außerdem extrem gut gefällt, ist die neue Traktionskontrolle." Diese neue Funktion ist ein weiteres Feature aus dem Rennsport. Bei abgeschaltetem ESP kann man mittels eines Drehschalters die Traktionskontrolle in neun Stufen genau an die Gegebenheiten anpassen. "Es ist richtig geil, dieses Auto zu fahren und am liebsten würde ich gar nicht mehr aussteigen!" fasst Jan Seyffarth seine Eindrücke prägnant zusammen.

Jan Seyffarth präsentiert den neuen Mercedes-AMG GT R im Video:

Gewicht runter, Leistung rauf!

Ein wesentlicher Faktor für die Performance eines Sportwagens ist das Gewicht. Bei der Struktur des AMG GT R setzt Mercedes-AMG auf einen intelligenten Materialmix. Chassis und die Karosserie sind aus Aluminium in verschiedenen Legierungen gefertigt, der Heckdeckel aus Stahl und das Front-Deck aus Magnesium. Dieses extrem leichte Element am Bug reduziert die Massenträgheit vor der Vorderachse und verbessert somit die Agilität des Fahrzeugs.

Auch der im Prinzip bekannte Motor wurde für den Einsatz im GT R weiter verfeinert. Der AMG 4,0-Liter-V8-Biturbomotor leistet im AMG GT R 585 PS und damit 75 PS mehr als die bisherige Topmotorisierung im AMG GT S.

Das maximale Drehmoment von 700 Newtonmetern steht von 1.900 bis 5.500/min zur Verfügung. Der Ladedruck der Turbolader stieg im Vergleich zum AMG GT von 1,2 auf 1,35 bar. Hinzu kommen optimierte Auslasskanäle sowie eine modifizierte Verdichtung. Der gesamte Verbrennungsprozess wurde neu abgestimmt. Eine darauf angepasste Applikation der Fahrpedalkennlinie, des Ladedruckaufbaus sowie der Getriebeparameter sorgt dafür, dass der Motor noch spontaner auf Lastwechsel anspricht und die Schaltungen noch schneller umgesetzt werden. Das subjektive Gefühl ist noch deutlich besser als es die ohnehin beeindruckenden Messdaten - 3,6 Sekunden 0-100 km/h und 318 km/h Spitze - suggerieren.

Purer Sound: die AMG Performance Sport-Abgasanlage

Die speziell entwickelte Abgasanlage liefert nicht nur echten Rennwagensound, sondern spart durch die Verwendung von Titan für den Nachschalldämpfer und dünnwandigem Edelstahl für den vorderen Bereich der Abgasanlage auch rund sechs Kilogramm Gewicht gegenüber dem AMG GT S. Serienmäßig ist die Abgasanlage mit zwei stufenlos verstellbaren Abgasklappen ausgestattet.

Spezielle Getriebe-Abstimmung für den GT R!

Auch das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe in Transaxle-Anordnung an der Hinterachse haben die AMG Entwickler mit Eingriffen in die Hard- und Software gründlich überarbeitet und damit noch rennstreckentauglicher gemacht. Der erste Gang des AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebes ist länger übersetzt, der siebte Gang sowie der Endabtrieb sind kürzer übersetzt, um insgesamt ein noch agileres Beschleunigungserlebnis und sehr spontane Reaktionen auf schnelle Gaspedalbefehle zu ermöglichen.

Ein Fahrwerk für jede Bedingung dank AMG Dynamic Select!

Zur Reduzierung der ungefederten Massen sind Dreieckslenker, Achsschenkel und Radträger an Vorder- und Hinterachse komplett aus geschmiedetem Aluminium gefertigt. Speziell für den AMG GT R wurde das neue AMG Gewindefahrwerk entwickelt. Das System wird elektronisch geregelt und passt die Dämpfung automatisch an jedem Rad jeweils der aktuellen Fahrsituation an. Drei Stufen stehen parat: „Comfort“, „Sport“ und „Sport Plus“. Noch feinfühliger reagiert der neue AMG GT R dank der serienmäßigen, aktiven Hinterachslenkung, die erstmals bei einem Mercedes-AMG Modell zum Einsatz kommt.

Die Hinterräder lenken aktiv mit

Das System bietet eine ideale Kombination aus Agilität und Stabilität – Fahreigenschaften, die normalerweise im Gegensatz zueinander stehen. Bis Tempo 100 km/h werden die Hinterräder in entgegengesetzter Richtung zu den Vorderrädern eingeschlagen. Vorteil: Der AMG GT R lenkt deutlich agiler in Kurven ein. Fährt der AMG GT R schneller als 100 km/h, schlägt das System die Hinterräder parallel zu den Vorderrädern ein. Dies entspricht einer virtuellen Verlängerung des Radstandes und verbessert spürbar die Fahrstabilität. Gleichzeitig baut sich bei Richtungswechseln die Seitenkraft an den Hinterrädern deutlich schneller auf, was die Reaktion auf Lenkbefehle beschleunigt.

Für echte Racer: AMG Track Paket

Wen es am Wochenende auf die Rennsrecke zieht, wählt das optionale AMG Track Paket, das exklusiv für den AMG GT R geordert werden kann. Es besteht aus einem Überrollschutzsystem, einem beigelegten 4-PunktSicherheitsgurt für den Fahrer und einem Feuerlöscher. Der geschraubte Stahlrohrkäfig des Überrollschutzsystems ist direkt hinter den Sitzen positioniert und schwarz lackiert.

Das System bietet dem Fahrer einen nochmals größeren Schutz im Falle eines Unfalls. Außerdem erhöht es die bereits exzellente Fahrzeugsteifigkeit weiter und hat somit auch einen positiven Einfluss auf die Fahrdynamik des Fahrzeugs. Der beigelegte 4-Punkt-Sicherheitsgurt ist ausschließlich für den Einsatz auf der Rennstrecke und nur in Kombination mit dem AMG Sportschalensitz vorgesehen. Der 3-PunktSicherheitsgurt für den Straßeneinsatz bleibt selbstverständlich an Bord. Der Feuerlöscher mit zwei Kilogramm Löschmittelmenge ist dem Fahrzeug ebenfalls beigelegt und mit einem Griff schnell zur Hand.

Für den AMG GT R steht auch das neue Feature der AMG Track Pace zur Verfügung. Damit wird das Smartphone zum persönlichen Renningenieur. Mit ihr können Kunden ihre Fahrweise auf der Rennstrecke analysieren, verbessern und mit anderen AMG Fahrern über Facebook, Youtube oder die AMG Private Lounge teilen. Die App für das Apple iPhone® wird via WiFi mit dem AMG GT R verbunden, der dann zahlreiche Daten in Echtzeit an die App überträgt. Dazu gehören zum Beispiel Geschwindigkeit, Gang, Lenkwinkel, Zeit, Position und Beschleunigung. Ebenso können Runden- oder Sektorzeiten auf Rennstrecken gespeichert werden. Zusätzlich zeichnet die Apple iPhone Kamera das Fahren auf der Rennstrecke auf, so dass der Fahrer von seinem Rennerlebnis ein interaktives Video mit allen eingeblendeten Telemetriedaten erhält.

Technische Glanzleistung der Aero-Ingenieure!

Eine besondere Ingenieursleistung ist das vollkommen neue, aktive AerodynamikProfil, das sich fast unsichtbar im Unterboden vor dem Motor verbirgt. Dieses nur rund zwei Kilogramm leichte Carbon-Element fährt automatisch bei einer Geschwindigkeit von 80 km/h im „RACE“-Modus circa 40 Millimeter nach unten aus sowie bei 120 km/h in den Modi „Comfort“, „Sport“ und „Sport Plus“. Fährt das elektrisch angetriebene Profil aus, öffnet sich gleichzeitig die Abluftöffnung des Motorkühlers im Bug und leitet die Luftströmung gezielt in Richtung des doppelten Heckdiffusors. Dieser wird dadurch ebenfalls optimal angeströmt.

Technische Daten:

Mercedes-AMG GT R

 

 

Motor

4,0-Liter-V8 mit Direkteinspritzung und Biturbo-Aufladung

Hubraum

3982 cm3

Leistung

430 kW (585 PS) bei 6250/min

 

700 Nm bei 1900-5500/min

Antrieb

auf die Hinterräder

Getriebe

AMG SPEEDSHIFT DCT 7‑Gang Doppelkupplungsgetriebe

Kraftstoffverbrauch innerorts/außerorts/kombiniert

 

15,1/9,2/11,4 l/100 km

CO2-Emissionen kombiniert

259 g/km

Effizienzklasse

G

Gewicht (DIN/EG)

1555*/1630**

Leistungsgewicht

2,66*/2,79** kg/PS

Beschleunigung 0-100 km/h

3,6 s

Höchstgeschwindigkeit

318 km/h

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • roiborte
    Roiborte ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einer Stunde
  • taifaevi
    Taifaevi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 4 Stunden
  • speedaten
    Speedaten ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 15 Stunden
  • boooopfersi
    Boooopfersi ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 19 Stunden
  • tisabe
    Tisabe ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 22 Stunden
  • apenspor
    Apenspor ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • ferdano
    Ferdano ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • diofounjua
    Diofounjua ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • tranberdio
    Tranberdio ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • tiatole
    Tiatole ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag