Harte Konkurrenz für den neuen Golf 8 - Die vierte Generation A-Klasse ( W177)

Die neue Mercedes-Benz A-Klasse ist da!

Harte Konkurrenz für den neuen Golf 8 - Die vierte Generation A-Klasse ( W177): Die neue Mercedes-Benz A-Klasse ist da!
Erstellt am 2. Februar 2018

Wer hier „Ahhhh“ sagt, dem entschlüpft beim Anblick der neuen Generation der A-Klasse gleich ein entzücktes und gedehntes „Ohhh“ - gefolgt von einem Aha- und Oho-Effekt! Mercedes hat seinen kompakten Bestseller nochmals besser, schicker, sportlicher, jünger und komfortabler gemacht. Die neue A-Klasse bietet eine Reihe von Funktionen, die bislang der Luxusklasse vorbehalten waren. Die neue A-Klasse kann schon ab März bestellt werden, die Markteinführung beginnt im Frühjahr.

Exterieurdesign: weniger ist mehr

Die neue Generation präsentiert sich optisch evolutionär verändert. Das neue Design wirkt auf Anhieb vertraut. Das Frontdesign mit tiefgezogener Motorhaube, flachen LED-Scheinwerfern mit Chromelement und Tagfahrlichtfackel sorgen für einen typischen A-Klasse-Auftritt. Der markante Sternengrill ist mit Pins in Diamantoptik und einer silbernen Zentral-Lamelle ausgestattet.

Durch den vergrößerten Radstand (plus 30mm) und die seitliche Charakterlinie wird das Fahrzeug optisch gestreckt. In der Lange kommt die neue A-Klasse auf 4.419mm, eine Breite von 1.796 mm und auf einen Höhe von 1.440mm. Die Motorhaube fällt gegenüber der Vorgängerbaureihe stärker nach vorne ab. Die größeren Radhäuser nehmen Felgen bis einen Durchmesser von 19 Zoll auf.

Ein optisch breiteres Heck erhält das Fahrzeug durch den starken Einzug des Greenhouses, richtig schick fallen die nun zweigeteilten Heckleuchten auf. Mit einem cw-Wert ab 0,25 und einer Stirnfläche von 2,19 m2 ist die neue A-Klasse der aerodynamische Spitzenreiter in ihrem Segment. Erstmals in der Kompaktklasse setzt Mercedes-Benz ein zweiteiliges AIRPANEL ein (optional erhältlich). Dieses Jalousiesystem hinter der Kühlermaske öffnet je nach Kühlleistungsbedarf einstellbare Lamellen. Zusätzlich sitzt eine zweite Jalousie im Lufteinlass unterhalb des Kennzeichens und verbessert die Performance des Systems weiter.

Revolution von innen

Das völlig neu gestaltete Interieur ist mit insgesamt drei unterschiedlich großen Displayformaten lieferbar. Basis bilden zwei 7-Zoll-Displays, darüber ist eine Version mit 7- und einem 10,25-Zoll-Display lieferbar. Top-Ausstattung der neuen A-Klasse sind zwei neben einander platzierte 10,25-Zoll-Displays.

Erwachsener geworden

Die neue A-Klasse bietet trotz sportlicher Optik erheblich mehr Nutzwert. Viel Detailarbeit steckt ebenso in der verbesserten Rundumsicht. Insgesamt konnte die Säulenverdeckung um 10 Prozent gegenüber dem Vorgänger reduziert werden. 370 Liter beträgt das Fassungsvermögen des Kofferraum (+ 29 Liter). Die Ladeöffnung fällt dank zweigeteilter Heckleuchten 20cm breiter aus als bisher, zugleich ist der Boden des Kofferraums 11,5 cm länger. Die Fondlehne lässt sich in Kombination mit dem Laderaum-Paket steiler stellen. Auf Wunsch sind neben Sitzheizung erstmals in dieser Baureihe auch Sitzklimatisierung und Multikontursitzpaket mit Massagefunktion für die Vordersitze verfügbar. Die Windgeräusche konnten im Vergleich zum Vorgänger deutlich verringert werden.

Funktionen aus der S-Klasse

Die neue A-Klasse verfügt über die aktuellsten Fahrassistenz-Systeme mit Funktionsumfängen aus der S-Klasse. Erstmals kann die A-Klasse in bestimmten Situationen teilautomatisiert fahren. Verbesserte Kamera- und Radarsysteme lassen sie bis zu 500 m vorausschauen. Außerdem nutzt die A-Klasse Karten- und Navigationsdaten für Assistenz-Funktionen. So kann der Aktive Abstands-Assistent DISTRONIC die Geschwindigkeit vorausschauend Kurven, Kreuzungen oder Kreisverkehren anpassen. Hinzu kommen einder Aktive Nothalt-Assistent und ein intuitiv verständlicher Aktiver Spurwechsel-Assistent. Serienmäßig an Bord der neuen A-Klasse ist ein erweiterter Aktiver Brems-Assistent.

Der Auffahrunfälle mit langsamer vorausfahrenden, anhaltenden und stehenden Fahrzeugen sowie sogar mit querenden Fußgängern und Fahrradfahrern in ihrer Schwere mindern oder ganz vermeiden. PRE-SAFE PLUS kann eine drohende Heckkollision erkennen. Bei anhaltender Kollisionsgefahr kann das System das stehende Fahrzeug vor einer Heckkollision festbremsen und damit das Risiko einer Verletzung durch Reduzierung des aufprallbedingten Vorwärtsrucks minimieren.

Optimale Sicht bei jeder Bedingung

MULTIBEAM LED Scheinwerfer ermöglichen eine extrem schnelle und präzise elektronisch gesteuerte Anpassung des Fahrlichts an die aktuelle Verkehrssituation. In jedem Scheinwerfer der A-Klasse sitzen 18 einzeln ansteuerbare LED. Eine weitere Option sind LED High Performance-Scheinwerfer. Serienmäßig besitzt die neue A-Klasse Halogen-Scheinwerfer mit integriertem LED-Tagfahrlicht.

Mit Klimaanlage mit automatischer Regelung, MBUX - Mercedes-Benz User Experience Multimedia-System, Multifunktions-Sportlenkrad inklusive Touch-Control Buttons, Regen-Licht-Sensor und KEYLESS-GO Start Funktion sowie Sicherheitsausstattung und DYNAMIC SELECT mit den Fahrprogrammen ECO, Comfort, Sport und Individual ist die A-Klasse bereits in der Basiskonfiguration ordentlich ausgestattet. Mit den Ausstattungslinien Style, Progressive und AMG Line lässt sie sich weiter individualisieren.

Neue Benziner und Diesel

Zum Start stehen zwei neue Vierzylinder-Benziner zur Verfügung. Zu den Innovationen des Motor der Baureihe „M 282“ mit 1,4 Liter Hubraum zählt die Zylinderabschaltung und Delta-Form des Zylinderkopfs. Zweiter neuer Benziner ist der “M 260“ mit 2,0 Liter Hubraum, 165 kW und 350 Nm. Beide Ottomotor-Baureihen verfügen über einen serienmäßigen Partikelfilter. Ebenfalls neu ist der Vierzylinder-Diesel (OM 608) mit 1,5 Liter Hubraum mit 116 PS und bis zu 260 Nm. Seine Highlights sind ein motornahes Abgasreinigungssystem mit AdBlue Technologie, ein Turbolader mit optimiertem Ansprechverhalten und Wasserladeluftkühlung. Weitere neue Motoren sollen folgen. Serienmäßig ist ein 43 Liter großer Tank verbaut, optional wird ein 51-Liter-Tank erhältlich sein.

Agil und komfortabel

Je nach Motorisierung und Fahrerwunsch stehen für die A-Klasse unterschiedliche Fahrwerke zur Verfügung. DYNAMIC SELECT ist serienmäßig und bietet auf Knopfdruck die Möglichkeit die härte der Dämpfer selbst zu wählen. An der Vorderachse verfügt die neue A-Klasse wie alle ihre Vorgänger über eine McPherson-Konstruktion. Die leistungsstärkeren Versionen (A250) und alle 4MATIC Modelle besitzen eine Vierlenker-Hinterachse. Die Einstiegsmodelle A 200 und A 180 d erhalten hingegen nur eine Verbundlenker-Hinterachse. 32 Bilder Fotostrecke | Harte Konkurrenz für den neuen VW Golf 8: Das sind die Bilder der neuen Mercedes-Benz A-Klasse (2018) #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • clydemallwood
    Clydemallwood ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 9 Tagen
  • LarryBoyd
    LarryBoyd ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 16 Tagen
  • ArtemPt
    ArtemPt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 17 Tagen
  • Stefan Claußen
    Stefan Claußen ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 18 Tagen
  • Roger Offermans
    Roger Offermans ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 19 Tagen
  • Felix Hoffmann
    Felix Hoffmann ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 19 Tagen
  • Adampt
    Adampt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 20 Tagen
  • Florian Trexler
    Florian Trexler ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 21 Tagen
  • Ciucã Ovidiu
    Ciucã Ovidiu ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 23 Tagen
  • Onkelsam
    Onkelsam ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 24 Tagen