Geheimsache VW Golf 7: Super-Golf für Piëch & Winterkorn

Alles über den Golf VII / VW 370 – Produktion, Premiere, Markteinführung und zwei 375 PS starke Einzelstücke

Geheimsache VW Golf 7: Super-Golf für Piëch & Winterkorn: Alles über den Golf VII / VW 370 – Produktion, Premiere, Markteinführung und zwei 375 PS starke Einzelstücke
Erstellt am 19. Januar 2012

Die Produktion und Entwicklung des Golf 7 geht in die heiße Phase. Schließlich soll der komplett neu entwickelte Golf 7 (Typ A7) noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

VAU-MAX.de verrät, wann und wie es mit dem Golf 7 richtig los geht. Als besonderes Highlight wirft ein Super-Golf für die VW-Bosse schon jetzt seine Schatten voraus.

Exklusiv: Hintergrundinfos zum neuen Golf 7

Die Entwicklung eines neuen Modells ist keine leichte Sache, erst recht nicht, wenn es dabei um den Meister seiner Klasse geht, den Golf. Während der momentan noch aktuelle Golf 6 kaum mehr als ein Facelift des Vorgängers Golf 5 (2003 - 2008) ist, wird mit dem Golf 7 ein nahezu völlig neu entwickelter Golf in den Handel kommen.

Die ersten Golf 7 Erlkönige drehten schon seit April 2010 ihre Runden. Noch als Golf 6 getarnt war schon gut zu erkennen, dass der neue Golf nicht mehr viel mit seinen Ahnen zu tun hat. Breiter, länger, flacher und auch sparsamer wird der neue VW Golf 7 werden.

Die ersten Produktionsanlagen in Wolfsburg für den Golf 7 stehen seit 2010.



Genau wie sein Schwestermodell, der Audi A3 oder der Seat Leon wird auch der neue Golf auf dem innovativen “Modularen Querbaukasten“ (MQB) aufbauen. Mit diesem System lassen sich Radstand, Spurbreite und weitere Fahrzeugdimensionen einfach ändern. Die Verwendung von identischen Teilen spart zudem Produktionskosten und macht die Herstellung profitabler. Die ersten Anlagen zur Golf 7-Produktion auf Basis des MQB stehen und laufen schon seit Oktober 2010 Probe.

Die heiße Phase der ersten Vorserie läuft

Doch die Entwicklung ist schon viel weiter. In den nächsten Wochen werden ständig Golf 7 der Vorserie von den Versuchsbändern in Wolfsburg rollen. Wurden sechs Wochen vor Jahreswechsel beginnend zehn Fahrzeuge und sieben Karosserien gebaut, werden jetzt allein in den Kalenderwochen 04 bis 07 weitere 58 Komplett-Fahrzeuge und dazu 21 Karosserien (2/4-Türer) gefertigt werden. Mit Sicherheit sind hier Fahrzeuge dabei, die in den kommenden Wochen auf Winter-Testfahrten in Schweden und Finnland unterwegs sind. In den Kalenderwochen 11 bis 14 bzw. 19 bis 23 folgen 56 Vorserienfahrzeuge der Stufe 2, schwerpunktmäßig Modelle mit EU-6-Abgasnorm. Ab Jahresbeginn bis zur KW 23 im Juni haben die Wolfsburger die Fertigung von insgesamt 182 Vorserienfahrzeugen vom Golf 7 auf dem Plan.

Die zweite Vorserienproduktion startet durch

Dieses Bild eines Golf 7 tauchte in einem VW-Video auf.



Ab Mitte Juni (KW24) beginnt die zweite Produktionsphase an Vorserienfahrzeugen (intern M100). Ab jetzt steht eigentlich keine Fertigung separater Karosserien mehr an, die in der Automobilindustrie vor allem zur Kontrolle und Einhaltung der festgelegten Produktionsvorgaben und der Qualitätssicherung im Vorfeld wie beispielweise Fertigungstoleranzen dienen. Die Produktion wird nun jede Woche kontinuierlich hoch gefahren und soll bis zur KW 31 eine Stückzahl von über 160 Fahrzeugen pro Woche erreichen. Dabei dürften bis zur Kalenderwoche 28 rund 150 sogenannte “Aggregateträger“ gebaut werden und die nächsten drei Wochen danach etwa 350 “Trainingsfahrzeuge“ folgen.

August: Der Golf 7 geht in Serie!

In der zweiten Augustwoche (KW 32) könnte es dann soweit sein: Der erste serienmäßige Golf 7 erblickt das Licht der Autowelt! Vier Wochen später sollen dann etwa siebzig Testfahrzeuge des Golf 7 für die dynamische Weltpremiere die Fertigungshallen verlassen.

Ein Super-Golf für Winterkorn und Piëch

Genauso wie zwei ganz besondere Golf 7, über die sich Dr. Martin Winterkorn und Ferdinand Piëch wohl als Erste freuen dürften. Sollten unsere Informationen richtig sein, handelt es sich um den heiß erwarteten “Golf RS“. Mit einem 4Motion-Antrieb ausgestattet und von einem 276 kW starken Motor angetrieben könnte dieser Super-Golf in die Fußstapfen des legendären Golf 2 G60 Limited treten.

Markteinführung des neuen VW Golf 7 ab November 2012

Dazu werden die VW-Autohäuser in Deutschland ab Anfang November ihre Showrooms mit insgesamt rund 4.000 Fahrzeugen des neuen Modells bestücken. Parallel dazu beginnt auch die weltweite Markteinführung, was etwa das Dreifache an Fahrzeugen sein dürfte. Bis zum Jahresende soll übrigens die Produktion des neuen Mk VII in Wolfsburg auf fast 1.800 Exemplare pro Tag anwachsen.

Golf 7 GTI und GTD erst Anfang 2013

Alle GTI- und GTD-Fans müssen sich jedoch gedulden, denn Volkswagen wird den neuen Golf 7 GTI und seinen Dieselbruder, den Golf 7 GTD, erst im Frühjahr 2013 präsentieren. Die ersten seriennahen Fahrzeuge davon werden voraussichtlich bereits ab Kalenderwoche 33 in Wolfsburg gebaut werden.

21 Bilder Fotostrecke | Geheimsache VW Golf 7 – Piëch und Winterkorn bekommen Super-Golf: Alles über den Golf VII / VW 370 – Produktion, Premiere, Markteinführung und zwei 375 PS starke Einzelstücke #01 #02

1 Kommentar

  • hobbytown

    Hobbytown

    Ist das Ein Super-Golf? hmmmm mal abwarten wie das preis sich entwickelt? hoffentlich nicht wieder so ein Bastelbuder und nicht teuer:((

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community