Erste Testfahrt im völlig neuen entwickelten VW Sharan (2010)

Die neue Größe: VW Sharan der Modelljahr 2010

Erste Testfahrt im völlig neuen entwickelten VW Sharan (2010): Die neue Größe: VW Sharan der Modelljahr 2010
Erstellt am 3. Juli 2010

Endlich! Die Zeit war ja so langsam reif für einen Modellwechsel im Segment der VW Mini-Vans. Nach rund 16 Jahren und mehr als 600.000 verkauften Einheiten vom Sharan wird ab dem Spätsommer nun die “dritte“ und erstmals völlig neu entwickelte Generation des VW Sharan auf den Markt kommen. VAU-MAX.de konnte bereits die erste Runde im “Freund aller Familien“ drehen.

In allen Dimensionen gewachsen steht der neue Sharan da. Am deutlichsten wird das Wachstum des VW Van in der Länge. Gleich 22cm legte er hier zu und kommt nun auf stattlich 4,85 Länge und 1,90 Meter Breite. Werte die besonders dem Innenraum zu Gute kommen. Selbst sperrige Gegenstände lassen sich nun, nicht zu letzt dank der Einstiegshilfe im Fond und den leicht demontierbaren Einzelsitzen unterbringen.

Im Gegensatz zum Vorgänger spendierte man dem Sharan nun im Fond Schiebetüren, die sich optional elektrisch betätigen lassen. Damit haben Eltern ab sofort eine Sorge weniger, ist ein anrempeln benachbart parkender Fahrzeuge durch den Nachwuchs doch ausgeschlossen. Die Sicherheitsschranken verhindern ein Einklemmen in allen erdenklichen Situationen

Beim Styling des Interieur gab man sich in Wolfsburg ebenfalls keine Blöße. Alle Materialien, Oberflächen und deren Haptik sind Erstklassik. Bedienelement wie die Schalter, Klimabedienteil oder die Radiosysteme sind aus dem VW-Baukasten bekannt und wirken auch im Sharan nicht fehl am Platz.

Hightech-Spielzeug für die ganze Familie

Unter dem schicken und aber auch unauffälligen Karosseriekleid im mittlerweile typischen VW-Design trifft man wieder auf bekanntes aus dem VW-Konzern. Beispielsweise basieren die Achsen auf denen des VW Passat, wurden für den Einsatz im Sharan jedoch in Details modifiziert.

Kein Wunder also, das sich der Sharan weniger wie ein Mini-Van als vielmehr wie ein Passat Variant bewegen lässt. Extrem komfortabel geht der Sharan zu Werke, hält sich Akustisch zurück und lässt sich spielend leicht aber auch sportlich bewegen.

Zahlreiche elektronische Helfer wie die Fahrwerkregelung DCC unterstützen diesen ersten Eindruck zusätzlich. Wer will kann seinen Sharan mit deutlich mehr Elektronik versehen. So ist ein automatischer Park-Lenk-Assistent der neusten Generation, mit dem nun auch quer zur Fahrtrichtung geparkt werden kann verfügbar.

Ein automatisch einschaltendes Fernlicht, Panorama Glasschiebdach, Eyeless-Go, Pannensichere Reifen, 3 Zonen Klimaanlage, Niveauregelung an der Hinterachse oder LED-Tagfahrlicht sind im Sharan ebenso zu haben.

170 PS TDI und 200 PS Benzin-Motor stehen in den Startlöchern

Da es sich beim neuen Sharan um eine vollständige Neuentwicklung handelt, fand nur ein Teil des Vorgängers den Weg in die nun aktuelle Sharan Generation, nämlich die Sonnenblenden.  In Sachen Antrieb stehen derzeit ein 1,4 Liter TSI Benzinmotor mit 150 PS und ein 2-Liter TDI mit 140 PS im VW Konfiguratior zu Wahl.

Wir fuhren bei unseren Testfahrten bereist die Top-Versionen in Sachen Motorisierung die derzeit noch nicht zu ordern sind, den 170 PS TDI und einen 2.0 TSI mit 200 PS Leistung. Beide Motoren haben leichtes Spiel mit dem mindestens 1,7 Tonnen schweren Sharan und sind mit DSG-Getriebe zu haben (Serie beim 200 PS TSI). Egal für welchen Motor man sich entscheidet, das DSG Getriebe ist seinen Aufpreis auf jeden Fall wert.

Start-Stopp-Funktion auch für die DSG-Version

In allen Modellen des Sharan kommt ab dem Verkaufsstart eine Start-Stopp-Funktion zum Einsatz, die beim Halten an roten Ampeln Kraftstoff einspart. Erstmals kombiniert VW hier diese Start-Stopp-Funktion mit einem Automatikgetriebe. Nach etwa zwei Sekunden völligen Stillstand geht der Motor selbständig aus und beim lösen der Bremse sofort wieder an und die Fahrt kann augenblicklich weiter gehen.

Bei nur sanftem Druck aufs Bremspedal, läuft der Motor hingegen weiter, beispielsweise wenn der Fahrer schon sieht, dass die Fahrt ohnehin gleich fortgesetzt werden kann. Das System arbeitet absolut perfekt und wird hoffentlich auch bald in anderen Modellen zum Einsatz kommen.

Fazit: Die Zeit für einen neuen Sharan war überreif

Das was Volkswagen auf die Räder gestellt hat ist ganz großes Kino. Toller Innenraum, ausgeklügeltes Innenraumkonzept mit bis zu 7 Sitzplätzen und reichlich elektronische Helfer und Komfortsystem lassen den neuen Sharan über sich hinaus wachsen.

145 Bilder Fotostrecke | Erste Fahrt im völlig neuen VW Sharan - Hier sind die Bilder: Die neue Größe: Sharan 2.0 #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • VULSah
    VULSah ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 7 Stunden
  • ZuvilsCoism
    ZuvilsCoism ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 8 Stunden
  • Konstantustwe
    Konstantustwe ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 23 Stunden
  • pinupcasinoo
    Pinupcasinoo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • rambocew
    Rambocew ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • dokimen
    Dokimen ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • torcjecpo
    Torcjecpo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • resliness
    Resliness ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • D(r)iver
    D(r)iver hat sein Profilbild geändert
    vor 7 Tagen
  • lawespa
    Lawespa ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen