Der neue VW Golf 8 Variant und Alltrack im Check (2021)

Erste Sitzprobe und Vorstellung des Familien-Golfs

Der neue VW Golf 8 Variant und Alltrack im Check (2021): Erste Sitzprobe und Vorstellung des Familien-Golfs
Erstellt am 8. September 2020

Der VW Golf Variant ist seit der dritten Generation des Wolfsburger Kult-Kompakten ein fester Bestandteil der Modellfamilie und erster Ansprechpartner für Familien mit Platzbedarf. Was die brandneuen Kombiversionen Variant und Alltrack der achten Golf-Generation draufhaben, konnten wir vorab bereits in einem Studiotermin in Wolfsburg erkunden.

Mehr Platz braucht keiner

Bei einem Golf von einem Kompaktauto zu reden, fällt schon beim fünftürigen Standart-Golf angesichts der sehr guten Platzverhältnisse langsam schwer. Traditionell legt hier die Kombi-Version Variant noch mehr als eine Schippe drauf. Das ist auch beim Golf 8 der Fall, mehr denn je. Der Grund ist nicht nur die um fast 35 Zentimeter größere Außenlänge von 4,63 m. Das sind 6,6 Zentimeter mehr als beim Vorgänger. Noch mehr Einfluss auf die Platzverhältnisse im Innenraum hat der erstmals im Vergleich zum Fünftürer um fast sieben Zentimeter verlängerte Radstand von 2,69 m. Das spürt man besonders auf der Rücksitzbank, auf der nun schon fast fürstliche Platzverhältnisse herrschen. In Zahlen: Der maximale Beinraum vergrößerte sich von 903 auf 941 mm. Bei unserer Sitzprobe war es problemlos möglich, zwei 1,87 m große Personen hintereinander unterzubringen, wobei hinten noch fast eine Handbreit Knieraum übrigblieb. Das ist – vor allem in der „Kompaktklasse“ – höchst beeindruckend!

Raum-Fahrt aus Wolfsburg

Der Kofferraum eines Kombis ist ja zumeist ihr Haupt-Verkaufsargument. Hier hat sich im Vergleich zum bereits extrem geräumigen Vorgänger nur wenig verändert. Ihr Gepäck verstauen die Passagiere in einem großzügig geschnittenen Kofferraum: Bis zur Oberkante der Rücksitzlehne beladen, stehen 611 Liter Stauvolumen zur Verfügung (plus 6 Liter gegenüber dem Golf Variant 7). Bei dachhoher Beladung mit integrierter Gepäcknetztrennwand bis an die Lehnen der Vordersitze steigt das Volumen auf 1.642 Liter (plus 22 Liter). Ausgestattet ist der Kofferraum mit praktischen Taschenhaken, Verzurrösen und Beleuchtung. Optional befinden sich in der rechten Seitenverkleidung zudem eine 12V- und eine 230V-Steckdose sowie die Betätigung der elektrisch aus- und einklappbaren Anhängerkupplung. Neu ist allerdings ein feines Gimmick: Falls beide Hände mit den Einkäufen oder Gepäck beladen sind, kann die optional elektrische Heckklappe alternativ per virtuellem Pedal geöffnet werden – mittels Fußbewegung über einer Projektionsfläche hinter dem Golf Variant.

Jung-Dynamiker

Klare Linien und dynamische Flächen prägen das Exterieur des neuen Variant. Dank einer ausgeprägten Schulterpartie, der darüber nach oben hin leicht eingezogenen und nach hinten abfallenden langen Dachpartie sowie einer coupéartig schräg gestellten Heckscheibe wirkt der Golf Variant sportlicher als je zuvor. Der Zuwachs an Länge ordnet zudem die Proportionen neu und lässt den Golf Variant gestreckter und optisch flacher wirken.

Ansonsten entspricht der Variant in allen weiteren Details dem Fünftürer. Das voll digitale Interieur mit gewöhnungsbedürftiger Bedienung besitzt die Kombi-Version ebenso wie die neue Staffelung der Ausstattungsvarianten „Golf“, „Life“, „Style“ und „R-Line“.

Bis auf die Basismotorisierung mit 90 PS werden im Variant die gleichen Triebwerke bis hin zum 1,5 TSI wie im Fünftürer zum Einsatz kommen. Alle TSI-Versionen mit DSG werden im Variant als eTSI mit Mild-Hybrid verkauft werden. Auch eine späterer R-Version ist denkbar.

Der Golf fürs Grobe – Der neue Alltrack

Schon realisiert ist ein weiterer Ableger in der Golf-Familie – der Alltrack. Als Crossover aus dem Golf Variant und der SUV-Welt kommt der Alltrack serienmäßig mit permanentem Allradantrieb (4MOTION), erhöhter Bodenfreiheit, einer Allterrain-Optik inklusive spezifischer Stoßfänger und einem individualisierten Interieur auf den Markt.

Der neue Golf Alltrack bietet im leichten Gelände echte Nehmerqualitäten, empfiehlt sich als und überzeugt ebenso als individuelles Lifestyle-Modell. Die neue Generation des 2015 zum ersten Mal vorgestellten Golf Alltrack übernimmt alle Technologie-News des neuen Golf Variant. Start noch 2020. Auf den europäischen Markt kommen werden die ersten Modelle der neuen Golf Variant Generation im vierten Quartal des Jahres. 2021 folgt der Verkaufsstart außerhalb Europas.

Galerie: 87 Bilder Fotostrecke | Der neue VW Golf Variant und Alltrack: Este Sitzprobe und Vorstellung des Familien-Golfs #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community