Skoda schraubt den Preis nach oben

Skoda CITIGOe iV nur noch mit Vollausstattung

Skoda schraubt den Preis nach oben: Skoda CITIGOe iV nur noch mit Vollausstattung
Erstellt am 4. Mai 2020

Für das kleinste und bislang erste rein elektrisches Modell schraubt Skoda kräftig an der Preisschraube. Ab sofort ist der e-Zwerg nur noch mit Vollausstattung zu bekommen. Die bisherigen Ausstattungsversionen entfallen ab sofort komplett. Dafür ist jetzt der CITIGOe iV „BEST OF“ lieferbar. Der im Vergleich zum bisherigen Basismodell jedoch stattliche 4.000 Euro Aufpreis kostet. Dafür aber kommt der Kleinstwagen nun mit 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, beheizbare Vordersitze, Parksensoren hinten und Geschwindigkeitsregelanlage daher.

Zudem sind Licht- und Regensensor inklusive Coming- und Leaving-home-Funktion sowie dunkel getönte Heck- oder die beheizbare Frontscheibe immer verbaut. Serienmäßig verfügt der CITIGOe iV auch über den CCS-Schnellladeanschluss.

Skoda begründet die Preiserhöhung damit, dass die Kunden ohnehin lieber zu hochwertigen Ausstattungen greifen. Der CITIGOe iV „BEST OF“ ist inklusive Batterie ab 24.990 Euro erhältlich. Abzüglich des Umweltbonus reduziert sich der Preis auf 18.420 Euro.

Unsere Fahrberichte zum Konzerbruder Seat e-Mii und dem VW e-up! findet ihr hier:

 

Der E-Einstieger im Video-Fahrbericht Erste Ausfahrt im neuen SEAT Mii electric (2020) Kompakt, praktisch, wendig und erschwinglich. Der Seat Mii hat sich seinen Platz unter den Cityflitzern wohl verdient. Allerdings war der 3,55m große Kleinwagen Preisfrage – Ist der neue e-up! wirklich besser? Erste Fahrt im neuen VW e-up! mit dem 32,3 kWh-Akku im Video-Fahrbericht Volkswagen modernisiert den e-up!. Zum Modelljahr 2020 bekommt der City-Spezialist einen fast doppelt so leistungsfähigen Akku, eine verbesserte Ladeleistung... VIDEO-Fahrbericht: Unterwegs im neuen VW e-up! mit 36kwh Akku E-Auto im Wintertest – Kann das funktionieren? Es gehört zu den Totschlagargumenten aller Gegner des e-Autos. „Im Winter kommst du damit nicht weit!“ Wir haben es im neuen 2020er VW e-up! ausprobiert!

 

 

2 Kommentare

  • T.Hunter

    T.Hunter

    Die Hersteller müssen von den 6000€ Umweltbonus als Kaufanreiz ja nun 3000€ selber beisteuern, das Geld holen sie sich nun zurück. Der Aachener e.Go Life mußte soviel ich weiß um gut 2000€ verteuert werden, weil das Neue Unternehmen die 3000€ aus der Gewinnmarge garnicht stemmen kann.
  • GTI-Power2.0

    GTI-Power2.0

    Gehts noch??? 4000 Euro mehr bei einem Kleinwagen, wie kommen die auf die Idee das jeder eine Vollausstattung will

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community