(Mit Video) Schweigen ist silber, Schrauben ist Golf

1979er VW Golf 1 GTI mit Turbo-Herz

(Mit Video) Schweigen ist silber, Schrauben ist Golf: 1979er VW Golf 1 GTI mit Turbo-Herz
Erstellt am 29. März 2018

Ist er nicht eine Augenweide? Makellos steht er in seinem von klaren Kanten geprägten Body da, reflexsilber-metallic lackiert und zeitlos schön. „LA7W“ - um genau zu sein – heißt die Formel zum Lack-Glück. Dem VW Golf 1 von Johnny Walters sieht man sein Alter nicht an, der 1999 gekaufte und ursprünglich als Spenderfahrzeug gedachte Volkswagen machte einen Karrieresprung von der Resterampe zur Haute Couture dieser Welt. Und dabei ist er kraftvoller denn je.

Herz-As: Über 300 PS gehen aufs Konto des erstarkten Einser GTI

Die PS-Spritze hat der 1979 gebaute Einser GTI einer erfolgreichen Herztransplantation zu verdanken. Johnny beratschlagte sich mit Turbo-Experte Carlo Hulsen und gemeinsam stellte man ein Leistungspaket zusammen, das sich technisch und optisch gewaschen hatte. Die Basis bildet ein 2.0 Liter 16V Vierzylinder, der mit JE-Kolben, H-Schaft-Pleueln und bearbeiteten Pleueln gefüttert wurde.

Nach der Kopfbearbeitung kam ein Garrett GT2860 Turbolader zum Einsatz, der den Motor mächtig unter Druck setzt. Das, was von dem Verbrennungsvorgang übrig bleibt, entsorgt die Auspuffanlage, bestehend aus PowerSprint-Komponenten, Eigenbau-Teilen und einer Downpipe. 323 PS und 363 Newtonmeter Drehmoment stehen seit der erfolgreichen Abstimmung auf der Haben-Seite. Sie werden über eine G60-Kupplung und ein modifiziertes 16V-Getriebe an die Vorderachse transferiert.

Kommen Kennern bekannt vor: Das "Herzstück" der Felgen besteht aus bekannten BBS

Hier erfordert es einen sensiblen Gasfuß, wenn die 185/35er Nankang Reifen nicht beim ersten Tritt aufs Glückspedal in Rauch aufgehen sollen. Sie schmiegen sich in vollster Zurückhaltung um speziell angefertigte BBS RA Felgen (Auf Basis von „Golf 2 GT Special“-Rädern) in 6,75 x 17 Zoll bei einer Einpresstiefe von 60mm. Die Hinterachsräder sind ein Zoll breiter und bieten 195/40er Hankook Gummis eine Behausung.

34 Bilder Fotostrecke | Schweigen ist silber, Schrauben ist Golf: 1979er VW Golf 1 GTI mit Turbo-Herz #01 #02 Beim Fahrwerk setzt der Niederländer, der seine Brötchen in der Metallverarbeitung verdient, auf eine Gewindelösung von H&R, die er mit Eigenbau-Stabis und -Domstrebe ergänzte. Somit kommt der spritzige GTI auf eine Tieferlegung von 90 Millimeter, wie Johnny angibt.

Nicht am Lack lecken: So schön wie bei der Erstauslieferung? Nein, noch schöner!

Die Karosserie sieht aus, als wäre der Golf frisch vom Wolfsburger Band gerollt. Nur noch besser. Der Arbeitsaufwand, nur damit der Wagen wieder aussieht wie original, war immens. Kleine Extras gönnte Johnny sich dennoch; so verlor der Scheibenwischer vorne seinen „Komplizen“, am Heck gar völlig seine Daseinsberechtigung. Die Radläufe wurden behutsam bearbeitet, der GTI-Trimm musste schließlich wieder Platz nehmen können.

Individual-Innenraum: Nichts duftet so gut wie edles Leder

Szenenwechsel: Wir öffnen die Fahrertür und blicken voller Vorfreude in den Innenraum. Das Armaturenbrett beherbergt einen 16V-Tacho vom Golf 2 mit entsprechenden Instrumenten. Während der Fahrt umklammern die Hände das stilvolle Spucknapf-Lenkrad. Stets im Blick: Die Zusatzinstrumente für Öltemperatur, Öldruck und Ladedruck, die hoffentlich stets im grünen Bereich pendeln. Ein VW Corrado steuerte die Sitze bei, Smits Polsterung kümmerte sich um den Bezug mit brauner Lederhaut.

Die unendliche Geschichte: Johnny findet immer neue Ideen und die Motivation, weiterzumachen

Obwohl er seit 1999 an seinem Wagen schraubt und baut, ist Johnny noch nicht fertig, wie er selbst einräumt. „Als nächstes steht der Umbau auf die Heckansicht mit kleinen Rückleuchten auf dem Programm. Und wenn er diese Idee verwirklicht hat, fällt ihm bestimmt noch etwas Neues ein, wo Hand angelegt werden müsste. Als Mitglied vom VW Team Brabant mit vielen hochkarätigen Fahrzeugen im Fuhrpark mangelt es einem nie an Ideen, um seinen Blech gewordenen Traum weiter zu verfeinern. Wir sind gespannt, Johnny!

Technische Daten

Fahrzeugtyp: VW Golf 1 GTI

Baujahr: 1979

Motor: Umbau auf 2-Liter-16V-Motor, Kennbuchstabe ABF, Kopfbearbeitung, JE-Pleuel, Ventile neu und überarbeitet, H-Schaft-Pleuel, Garrett GT2860 Turbolader, KMS Zündung, Verdichtung 10,5:1, Eigenbau-Auspuff, Downpipe, PowerSprint-Endschalldämpfer, Leistung: 323 PS

Getriebe: umgebautes 02A-Getriebe, G60-Kupplung

Fahrwerk: H&R Gewindefahrwerk, Eigenbau-Stabis, Domstrebe vorn

Räder: 3-teilige BBS RA Felgen als Sonderanfertigung von Felgenpoliererei Gescher in 6,5x17 Zoll ET60 vorne und 7,5x17 Zoll ET60 hinten, H&R-Adapter (an der Vorderachse 25mm pro Seite, an der Hinterachse 40mm pro Seite)

Reifen: vorne Nankang in 185/35 R17, hinten Hankook in 195/40 R17

Bremsen: vorne Audi S2-Bremse mit Girling-Sattel, hinten Golf 2

Karosserie: Radläufe gebördelt und gezogen, Umbau auf Einarmwischer, Heckklappe gecleant, Neulackierung in Reflexsilber-Metallic (LA7W)

Innenraum: Spucknapf-Lenkrad, Golf 2 16V-Tacho, Spucknapf-Lenkrad, Zusatzinstrumente für Öltemperatur, Öldruck und Ladedruck, Corrado Recaro-Sitze, braunes Leder an Sitzen und Türverkleidungen

ICE: JVC Radio mit zwei Frontlautsprechern

1 Kommentar

  • VW-Charlie

    VW-Charlie

    Das auto ist der absolute hammer :)

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community