Erster Fahrbericht: VW Golf 6 GTI Edition 35 im Test (2011)

Das können 235 PS im neuen Jubi-GTI

Erster Fahrbericht: VW Golf 6 GTI Edition 35 im Test (2011): Das können 235 PS im neuen Jubi-GTI
Erstellt am 15. Juni 2011

35 Jahre GTI: Wenn das kein Grund zum Feiern ist! In Wolfsburg glaubte man damals, rund 5.000 Exemplare dieses Modells unters Volk bringen zu können. Die Zeit hat uns alle jedoch eines Besseren belehrt. Der GTI ist Kult geworden und mit dem 35 Jahre GTI Sondermodell schickt Volkswagen nun den heißesten GTI aller Zeiten ins Rennen. VAU-MAX.de konnte den GTI Edition 35 schon vor dem Verkaufsstart einen ersten Test unterziehen.

Ganz klar, dieser GTI ist ein klassischer Golf GTI und dennoch etwas Besonderes. Ein erster Blick identifiziert ihn zwar direkt und auf Anhieb als Top-Golf, doch irgendetwas ist anders, ganz anders und speziell am Edition 35.

Viele Details machen den Unterschied

Wie schon bei seinen Vorgängern (die große VAU-MAX.de GTI-Übersicht findet Ihr hier!) haben auch hier die Designer ganze Arbeit geleistet und einen ganz besonderen GTI auf die Räder gestellt. Viele kleine Details machen den Reiz des besonderen GTIs aus, allem voran die neu gestaltete Frontstoßstange.

Wer sich fragt, was daran neu ist, muss nur einen Blick unterhalb der noch immer senkrecht stehenden Nebelscheinwerfer werfen. Hier fällt der Edition 35-Stoßfänger deutlich voluminöser aus und nimmt bereits die Form der neuen Seitenschweller auf.

Denn auch hier unterscheidet sich der Edition 35 vom normalen GTI, kommt er doch mit in Wagenfarbe lackierten Seitenschwellern daher wie sie sonst auch am Golf R zu finden sind.

Die Lücke zwischen dem GTI und dem Golf R verkleinert der Edition 35 zusätzlich durch seine schwarz lackierten Seitenspiegel und das serienmäßige Xenonlicht mit LED-Tagfahrbeleuchtung und die abgedunkelten LED-Rückleuchten.

Beim “Schuhwerk“ geht der Edition 35 seinen ganz eigenen Weg. Die Werkshallen verlässt er immer auf mindestens 18 Zoll großen Felgen im Design “Watkins Glen“. Wer will, kann den Jubi GTI aber auch auf exklusive, schwarz lackierte und teilpolierte 19 Zoll Felgen Typ “Glendale“ bestellen, die dann mit 225/35er Reifen bestückt sind.

Das Herz des Kriegers

Doch genug der Äußerlichkeiten, ist es doch der Motor und damit das Herz eines GTIs, der ihn zum GTI macht. Und hier kann der Edition 35 voll punkten. Denn niemals zuvor war ein Serien-GTI stärker. Stattliche 235 PS stemmt der Edition 35 an die Vorderräder und damit 25 PS mehr als ein aktueller Serien-GTI und nur 35 PS weniger als ein Golf R.

Im Anbetracht des fehlenden Allradantriebes und des sonst damit verbundenen Mehrgewichts fällt dieses Leistungsmanko gefühlt deutlich niedriger aus. Wie am sprichwörtlichen Gummiband gezogen hängt der Edition 35 am Gas und schiebt schon ab Leerlaufdrehzahl kräftig an, was nicht zuletzt am satten Drehmoment von 300 Nm liegt.

Technisch basiert der Motor des Edition 35 nicht nur zufällig auf dem des Golf RS´. Die Motorenbaureihe EA113 verfügt im Gegensatz zum herkömmlichen GTI-Motor über verstärkte Kolbenbolzen und Pleuel sowie einem versteiften Motorblock, was bei einem Ladedruck von 0,9 bar zwischen 5.500 und 6200 U/min 235 PS ermöglicht.

Dank der serienmäßigen Differenzialsperre XDS kommt die Leistung ohne Verlust auf dem Asphalt an und wird komplett in Vortrieb umgesetzt. In Sachen Fahrwerk und Bremse lässt sich allerdings kein Unterschied zum normalen GTI ausmachen.

Der Golfball-Schalthebel ist zurück

Noch mehr Edition 35-Fun kommt auf, sobald das optionale - aber sehr empfehlenswerte - DSG-Getriebe an Bord ist. Schalten lässt sich dann wahlweise voll automatisch oder über die Paddels am griffigen Lenkrad, das GTI-typisch mit roten Nähten verfeinert wurde. Das Einlegen der Gangstufen erfolgt im Übrigen mithilfe eines Ganghebels im Golf-Ball Design, den es nur im Edition 35 gibt.

Ebenfalls speziell für den GTI Edition 35 wurden die Tachoscheiben mit einem zusätzlichen roten Rand aufgelegt, die Zierleisten am Armaturenbrett und den Türen weisen das Wabenmuster des Kühlergrills auf. Dazu kommen rot abgesetzte Sicherheitsgurte im neuen Jubi-GTI zum Einsatz.

Perfekter Sitz(e) im Innenraum

Den ultimativen GTI Edition 35-Flash im Innenraum bekommt man als Käufer jedoch nur wenn man zur aufpreispflichtigen Teillederausstattung greift. Dann sind die Top-Sport Sitze an den Seiten mit schwarzem Leder bezogen. Die Mittelbahnen dagegen kommen in schwarzem Alcantara (Mikrofaser) daher, in die das GTI-typische Wabenmuster und die Zahl 35 eingeprägt ist.

Wem das zu teuer ist macht mit den Seriensitzen aber keinen schlechten Griff, denn diese sind ebenfalls mit GTI-typischem Karomusterstoff bezogen und auf den vorderen Kopfstützen mit einer 35 verziert. Ganz egal wie man sich auch entscheidet, was die Sonderausstattung des persönlichen Edition 35 angeht, der 235 PS-Motor ist ja immer dabei und macht ihn zur ultimativen GTI-Fahrmaschine.

132 Bilder Fotostrecke | Fahrbericht: Golf GTI Edition 35 im Test: Das können 235 PS im neuen Jubi-GTI #01 #02

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • VULSah
    VULSah ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 8 Stunden
  • ZuvilsCoism
    ZuvilsCoism ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 10 Stunden
  • Konstantustwe
    Konstantustwe ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • pinupcasinoo
    Pinupcasinoo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • rambocew
    Rambocew ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • dokimen
    Dokimen ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • torcjecpo
    Torcjecpo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • resliness
    Resliness ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • D(r)iver
    D(r)iver hat sein Profilbild geändert
    vor 7 Tagen
  • lawespa
    Lawespa ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen