Ein ganz normaler VW Golf 2 CL?

Braver Volkswagen in 550 PS Biest verwandelt

Ein ganz normaler VW Golf 2 CL?: Braver Volkswagen in 550 PS Biest verwandelt
Erstellt am 1. Juli 2021

„1986 war es ein originaler CL“, erinnert sich Kevin Bichel an die Anfänge seines VW Golf 2. „Die guten, alten Zeiten“, möchte man spontan ergänzen. Unter Corona verstand man eindeutig noch ein Bier, Elektroautos gab es höchstens mit Fernsteuerung im Kinderzimmer und überhaupt – war nicht alles besser? Nicht unbedingt, der Besitzer dieses geilen Golf kam beispielsweise erst sieben Jahre später zur Welt. Und der Motor, der den „Zweier“ heute befeuern würde, war noch nicht auf dem Markt.

Bieder, brav und beige war der Golf 2, als Kevin ihn kaufte

Öffnet man heute die Motorhaube des subaru-blauen Golf 2, springen einem die Pferdchen förmlich ins Gesicht. Kunststück, schließlich drängeln sich 550 von ihnen verteilt auf sechs VR6-Zylinder, denen ein Borg Warner SX200 Turbolader zu mehr Druck verhilft. Mittels Platte zwischen Kopf und Block ist die Verdichtung auf 7,8:1 reduziert.

Heute leistet der Golf 460 PS mehr, als bei seiner Auslieferung

630ccm Siemens Düsen, asymmetrische dBilas-Nocken (272 Grad Einlass, bzw. 268 Grad Auslass) geben den Takt vor, zu dem die Ventile tanzen müssen. Vorausgesetzt, die Bosch 044 Benzinpumpe kommt mit der Spritförderung hinterher, hagelt es reichlich Newtonmeter. Die werden via Sachs-Kupplung ans 6-Gang-Getriebe (FMP) mit Vollwellen und Abstützung des 4. Ganges weitergegeben.

Wenn der CAE-Rührstab das 6-Gang-Menü abschmeckt, müssen sich die 215er Reifen warm anziehen

20 Bilder Fotostrecke | Ein ganz normaler VW Golf 2 CL?: Braver Volkswagen in 550 PS Biest verwandelt #01 #02 Die 215/35er Reifen, aufgezogen auf 8x17 Zoll große O.Z. Ultraleggera Felgen, bemühen sich um Grip und Vortrieb, sobald Kevin den rechten Fuß aufs Bodenblech drückt. Damit der Golf bei soviel Power nicht abhebt, hält ihn ein Weitec Gewindefahrwerk am Boden. In Blech verbreitere Radläufe schaffen genug Platz für die pralle Bereifung. Um drei Zentimeter (vorn), respektive zweieinhalb Zentimeter hinten wuchs der Golf an diesen Stellen.

Racing-Look und Gewichtsersparnis im Innenraum

Im Innenraum dominiert die Zweckmäßigkeit. Neben einem Golf 3 Armaturenbrett montierte Kevin ein geschüsseltes Momo-Lenkrad und Nachbauten von Porsche GT3 Carbonsitzen. Während das Sechs-Gang-Menü am CAE-Shifter sortiert und serviert wird, behält der Pilot dank Zusatzinstrumenten Öl- und Ladedruck sowie Abgastemperatur im Blick. Die „Türpappen“ wurden durch leichte Carbonplatten ersetzt.

Auf Radio und Lautsprecher kann dieser Golf verzichten

Die Rückbank flog mitsamt Befestigungsmöglichkeiten in hohem Bogen heraus. So kommt der Golf laut seinem Besitzer auf ein Gewicht von 1150 Kilogramm. Da erübrigt sich auch die Frage nach der HiFi-Anlage, wie Kevin kommentiert: „Der Klang des Autos ist die schönste Musik :-)“. Kevin, hast Du noch einen Platz frei?

Technische Daten:

Fahrzeugtyp: VW Golf 2 CL

Baujahr: 1986

Motor: Umbau auf 2,8-Liter-VR6, Borg Warner SX200 Turbolader, dBilas-Nocken (272/268 Grad), 630ccm Siemens Einspritzdüsen, Emu Master Zündung, Bosch 044 Benzinpumpe, Zwischenplatte zur Verdichtungsreduzierung auf 7,8:1, 550 PS Leistung

Auspuff: 3,5 Zoll Eigenbau-Anlage ab Turbo

Getriebe: Sachs 6-Pad-Kupplung, FMP 6-Gang-Getriebe mit Vollwellen und Abstützung für den 4. Gang

Räder: O.Z. Ultraleggera in 8x17 ET48

Reifen: Sailun in 215/35 R17

Bremsen: R32

Fahrwerk: Weitec Gewindefahrwerk

Karosserie: Kotflügel jeweils um 3 cm verbreitert, Radläufe hinten jeweils um 2,5 cm in Blech verbreitert, rote Hella Rückleuchten, Neulack in LO2C vom Subaru Impreza WRX STi

Innenraum: Golf 2 Armaturenbrett, geschüsseltes 350er Momo Lenkrad, CAE-Shifter, Porsche GT3 Sitze als Repliken, Zusatzinstrumente für Öldruck, Ladedruck und Abgastemperatur, 3mm starke Carbonplatten als Verkleidungen, Rückbank entfernt, Kofferraum geleert und auslackiert, Domstrebe hinten

Dank an: Wimmi, Andre, Ebi, Eugen, Zicki, die komplette Werk2 Bande, Guldi, Dungi, DC und Mütze von den Speedmakers Vogtland.

Der Markenbotschafter H&R Sportfedern für den VW GOLF 8 R (2021) Er ist das obere Ende der Golf VIII– Nahrungskette: Der „R“. Optional bis 270km/h schnell, in unter fünf Sekunden auf Hundert! Mit dem jetzt lieferbaren Für jeden Golf das passende Fahrwerk! VW Golf 8-Tuning – H&R hat die komplette Auswahl Mehr Performance und ausgefeilter Look für den Deutschland-Achter – das passende Fahrwerk von H&R macht´s möglich. Von einfachen Sportfedern bis hin zum Gewinde Quadratisch-praktisch-tief H&R Sportfedern für den VW Multivan T6.1 Der VW Bus stand schon immer für mehr. Ursprünglich für mehr Platz, später für mehr Nutzwert und heute für mehr Stil.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • EgSoits
    EgSoits ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 11 Stunden
  • Roman_mk7
    Roman_mk7 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 13 Stunden
  • rardtek
    Rardtek ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Vikki
    Vikki ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Lina_i30N
    Lina_i30N ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • eyeDic
    EyeDic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • Black6n2
    Black6n2 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • Nica0301
    Nica0301 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen
  • tgverklebt76
    vor 6 Tagen
  • tgverklebt76
    Tgverklebt76 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen