Breitensport – Das etwas andere Audi RS4 Tuning

Einzigartige Audi RS4-Limousine mit TDI-Power

Breitensport – Das etwas andere Audi RS4 Tuning: Einzigartige Audi RS4-Limousine mit TDI-Power
Erstellt am 8. Dezember 2011

Aufgeladen mit seinem 2.7 Liter Bi-Turbo-Motor zählt der Audi RS4 B5 schon heute zu den Klassikern aus Ingolstadt. Der ausschließlich als Avant produzierte Quattro genießt nicht umsonst Kultstatus. Thomas Droll aus Sachsen kann das mit seinem RS4 aber locker toppen. Zum einen besitzt er eine RS4 Limousine und zum andern wird diese von einem V6-TDI angetrieben, der sich aber so gar nicht mehr nach einem Selbstzünder anhört.

Auf der Suche war Thomas eigentlich nach einem klassischen RS4 Avant der B5-Baureihe. Nach einer längeren Suche im Internet stolperte der Handyshopbetreiber durch Zufall über ein echtes Unikat, das ihn aufhorchen ließ. Immerhin wurde hier eine RS4-Limousine angeboten, die es eigentlich nicht gegeben hat. Die Nachfrage ergab, dass hier ein normaler A4 komplett mit originalen Audi-Teilen auf den RS4-Look getrimmt wurde.

Ein Profiumbau der sich sehen lassen kann.

Den Umbau nahm bereits vor mehreren Jahren die Firma Hohnester Motorsport vor. Da man dort das Handwerk verstand und nur original Audi-Teile verbaute, gab es am Umbau nichts zu bemängeln. Lediglich der 2.5 Liter TDI war nicht 100%ig nach Thomas Geschmack, aber da der Preis stimmte war noch reichlich Spielraum, um den RS4 eine individuelle Handschrift zu verpassen.

Wesentlich schwieriger sieht das jedoch bei den hinteren Seitenwänden aus. Schließlich sind die fest mit der restlichen Karosserie verschweißt. Im Falle des Umbaus auf eine RS4-Limousine mussten die Avant-Seitenwände aufwendig angepasst werden. Und auch die hintere Tür des RS4 Avant musste der Limousine ebenfalls werden.

Nun war Thomas am Drücker

Aus Avant- und Limousinen-Teilen besteht die Heckstoßstange. Das Oberteil lieferte eine Limo, die untere Hälfte ein RS4.

Da der etwas andere RS4 bei der Besichtigung recht fett dastand, wechselte er in Thomas´ Besitz, der umgehend mit dem Finish loslegte. Als erstes musste ein anständiges Fahrwerk verbaut werden, das zudem die nötige Tieferlegung mitbrachte. Ein KW-Gewindefahrwerk in Variante 2 brachte hier die Lösung in Sachen Optik und Fahrkomfort.

RS5-Schuhwerk für den RS4

Doch auch das Räderwerk musste ein Update erfahren. Platz war in den fetten Radkästen des RS4 ja trotz der Tieferlegung mehr als genug. Thomas ergatterte durch Zufall einen aktuellen Satz Audi-Felgen. Die Räder im Rotordesgin sind so nur am TT RS und dem RS5 zu finden, messen sie doch 9 Zoll in der Breite statt wie die normalen 8,5 - bei einem Durchmesser von 19 Zoll. Reifen im Format von 225/35 halten den Kontakt zur Straße.

Elektrischer Heckspoiler am A4 B5

Vom RS-Look hatte Thomas aber noch längst nicht genug. Also erhielt der Kofferraumdeckel einen elektrisch ausfahrbaren Heckspoiler wie ihn der aktuelle RS5 besitzt.

Jedoch stammt das an Thomas verbaute Exemplar nicht vom RS5 sondern vom Audi TT, dessen Spoiler etwas schmaler ist und so perfekt in die Heckklappe passt. Schrauberfreund Martin Meyer bastelte eine passende Elektronik zusammen, mit dem man das Spoilerwerk auf Knopfdruck betätigen kann.

Ein TDI der nicht mehr ganz nach Diesel klingt

Was nach RS4 aussieht musste sich nun aber auch so anhören. Der 2.5 Liter TDI-Motor war da alles andere als die perfekte Basis. Nichtsdestotrotz wollte es Thomas wissen und unterzog dem V6-TDI eine größere Leistungskur. So wurde der Selbstzünder auf einen großen Frontladeluftkühler umgebaut, die Ladeluftrohre aus Metall angefertigt, der Turbolader bekam ein Update und die Software wurde angepasst. Am Ende sind es 220 PS, die auf alle vier Räder verteilt werden.

Auf Events sorgt sein RS4 immer wieder für Fragezeichen, hört er sich dank der angepassten RS4-Abgasanlage irgendwie nicht nach TDI aber auch nicht nach V6-Biturbo an. Der Sound jedoch passt irgendwie zu dieser Rarität.

Sportlicher RS4-Feeling auch im Innenraum

Für den Innenraum war ebenfalls ein RS4-Look angesagt. Platz nimmt man hier in gelederten Recaro-Vollschalensitze, der Kurs wird am 32er Raid-Airbaglenkrad vorgegeben und die Geschwindigkeit – wie sollte es anders sein - am originalen RS4-Tacho abgelesen. Der wurde übrigens extra auf den TDI-Motor abgestimmt, den wenn schon RS4-Look dann aber richtig!

Seit letzter Woche hat der RS4 zwar einen neuen Besitzer, Thomas hat aber noch längst nicht genug vom Update eines Audi auf RS-Look. Aktuell ist er auf der Suche nach einem A5 – dem er ebenfalls zu dicken Radkästen und damit einem RS5-Look verhelfen will.



Text & Fotos: Marcus Berger

Euch gefällt dieser Bericht? Weitersagen!

Suchfunktion nutzen und noch mehr Audi Tuning finden!

Wer noch mehr will, ist auf VAU-MAX.de genau richtig.

Nutzt doch einfach mal unsere Suchfunktion auf der rechten Seite.

Gebt dort den Begriff, ein Schlagwort (z.B. Audi Tuning oder RS4) nach was Ihr sucht ein, und Ihr werdet überrascht sein, was es zu diesem Thema schon alles auf VAU-MAX.de gibt.



Auf diese Art lassen sich alle Geschichten sekundenschnell wieder finden.

VAU-MAX kompakt

Fahrzeugtyp: Audi A4 Limousine

Baujahr: 10/2000

Motor: 2,5 Liter TDI, Kennbuchstabe AKN, Leistung ca. 200kW, Eigenbau Abgasanlage mit staudruckreduzierten Schaldämpfern, Motor komplett überholt, großer Frontladeluftkühler

Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe

Fahrwerk: KW-Gewindefahrwerk Variante 2 in Edelstahl

Bremsen: Porsche Cayenne-Bremssättel vorn mit 380mm Bremsscheiben vom RS6, hinten Umbau auf 312er RS4-Bremsanlage

Räder: Audi RS5 “Rotor“-Felgen in 9 x 19 Zoll ET 33

Reifen: Yokohama in 225/35 R19 rundum

Karosserie: Komplettumbau auf RS4-Optik (alles mit original Audi-Teilen), elektrischer Heckspoiler vom TT im Facelift-Kofferraumdeckel, Scheinwerfer-Innenleben grau lackiert, rotweiße Rückleuchten,

Innenraum: 32er Raid Airbaglenkrad, Audi RS4-Tacho, auf TDI-Motor angepasst, Recaro-Vollschalensitze, elektrische Steuerung für Heckspoiler

ICE: Audi Navigation Plus

Dank an: Martin Meyer, Tilo Hollstein, Ronny Arnold

57 Bilder Fotostrecke | Breitensport – Das etwas andere Audi RS4 Tuning: Einzigartige Audi RS4-Limousine mit TDI-Power #01 #02

2 Kommentare

  • Dome

    Dome

    Das mit dem Spoiler vom RS5 habe ich mir auch schon mal überlegt, ist nur die Frage wie ich das auf meinen Mercedes Kofferraumdeckel bekomme :-D Tolle Umsetzung wie ich finde, steht super da dein B5 ;-)
  • naklarVW

    NaklarVW

    Wunderschöner Audi RS4! Nicht zu tief, Spoiler und Felgen vom RS5 passen sehr gut zum Ingolstädter

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community