Bestes Baujahr

1978er VW Golf 1 mit Weber, GTI-Optik, 50+ PS und unverschämter Tiefe

Bestes Baujahr: 1978er VW Golf 1 mit Weber, GTI-Optik, 50+ PS und unverschämter Tiefe
Erstellt am 3. August 2017

Er hatte sie (fast) alle: Vom Audi R8, A4, BMW M2 bis hin zum VW Passat oder Golf GTI – die Zahl der Autos, die in den letzten Jahren durch Andy Pfeffers Hände gegangen sind, überblickt kaum noch jemand. Original geblieben ist keins davon, allerdings unterscheiden sich die Resultate teils erheblich, so ist wohl allen noch der Vollcarbon Audi RS6 oder der ganz in Kohlefaser gehüllte Golf in bester Erinnerung.

Back to the good old days

Jetzt folgt zur Abwechslung mal etwas anderes. „Endlich habe ich mal einen Wagen, der das selbe Baujahr hat, wie ich“, lacht der „gepfefferte“ Fahrwerksspezi aus dem bayerischen Wald. Das vorliegende Exemplar verließ die Wolfsburger Produktionshallen im Jahr 1978 – genau wie Andy selbst. Gekauft hat er den Golf 1 von seinem Kumpel und KFZ-Meister Simon Stracker, der für die Fahrwerkseinbauten zuständig ist.

Achsbruch oder Airride

Sieht man den kantigen Gesellen über die Straßen cruisen, denkt man zunächst unweigerlich an einen Fahrwerksschaden oder an die Jungs die trotz Airride auf der tiefsten Stufe herumfahren, so dass es kratzt und schleift. Doch wer die Philosophie von Andy kennt, weiß was hier wirklich los ist: Static bis zum gehtnichtmehr. Damit das „gepfeffert.com“ V3 Gewindefahrwerk auf KW-Basis seine unverschämte Tieferlegung von rund 180 Millimetern ausspielen kann, waren „einschneidende“ Veränderungen notwendig.

Unter anderem mussten beide Antriebswellen gekürzt werden, was zusammen mit etlichen anderen, blechseitigen „Erleichterungsmaßnahmen“ auch einiges an Gewicht eingespart haben dürfte. Wer den Seitenhieb zwischen den Zeilen findet, darf ihn übrigens behalten. So erging es auch der Befestigung der Bremsleitungen. „Wir mussten die Leitungen umverlegen, da einfach nicht mehr genug vom Rahmen da war, um sie zu befestigen“, lacht Andy schelmisch. Die Frage, wie der TÜV das wohl findet, sparen wir uns an dieser Stelle mal.

Schmalspur-BBS mit Lucini-Reifen

37 Bilder Fotostrecke | Bestes Baujahr: 1978er VW Golf 1 mit Weber, GTI-Optik, 50+ PS und unverschämter Tiefe #01 #02 Damit man mit soviel Tiefgang auch standesgemäß fahren kann, bekam der Einser Golf einen individuellen BBS LeMans-Radsatz von Müller Felgen angepasst. An der Vorderachse drehen sich die Mehrteiler in der Größe 6x17 ET48, die Hinterachse bekam ein Zoll in der Breite zusätzlich spendiert. Zu den goldenen Sternen und geschliffenen Betten gesellten sich schwarze Schrauben und eine Reifenmarke, angesichts der ein „Nankang“ (in der Szene super beliebt) fast schon zum „Conti“ mutiert: 165/35er Lucini Gummis sorgen für den Hauch von Kautschuk zwischen Alu und Asphalt.

Nicht ohne Augenzwinkern: Weber Doppelvergaser sorgen für erhöhten Spritkonsum

Beim Blick unter die Haube drängt sich ein Verdacht auf: Fand hier etwa die berüchtigte Leistungsexplosion statt? Zumindest hat es den Anschein, denn 40er Weber Doppelvergaser sind ja nicht gerade für den zurückhaltenden Umgang mit brennbaren Flüssigkeiten bekannt. „Weit gefehlt“, gibt Andy zu Protokoll, „die Weber sind hier nur wegen der Optik montiert und um den Spritverbrauch etwas in die Höhe zu treiben.“ Zu den originalen 50 PS des 1,1-Liter Vierzylinders gesellen sich also noch einige Extra-“Gäule“ in unbekannter Größe dazu. Das originale Vier-Gang-Getriebe zeigt jedenfalls noch keine Anzeichen von Überforderung.

GTI-Stoff und Spucknapf-Lenkrad schmücken das Interieur

Als Finish gab es ein kleines „Facelift“ mit GTI-Radlaufverbreiterungen, Spucknapf-Lenkrad und Nardograuem Lack. Das Resultat ist definitiv ein Eyecatcher, wenn auch der etwas anderen Art. Und die Frage, ob er so ein Projekt jemals wieder aufbauen würde, stellt sich Andy gar nicht erst: „Natürlich, jederzeit wieder. Vielleicht noch etwas tiefer.“ Ohne Worte.

 

Technische Daten

Fahrzeugtyp: VW Golf 1

Baujahr: 1978

Motor: 1,1 Liter Vierzylinder Benzinmotor, überholt, 40er Weber Doppelvergaser, OEM-Auspuff mit S-Endrohr, 50 PS plus?

Getriebe: 4-Gang

Fahrwerk: gepfeffert.com V3 by KW Gewindefahrwerk, ca. 180 mm Tieferlegung

Räder: BBS LeMans, vorne in 6x17 ET48, hinten in 7x17 ET48, goldfarbene Sterne, geschliffene und gepulverte Betten, schwarze Schrauben

Reifen: Lucini in 165/35 R17

Bremse: Serie

Karosserie: Umbau auf GTI-Optik, Neulackierung in Nardograu

Innenraum: GTI Spucknapf-Lenkrad, Retro-Radio mit Bluetooth und MP3

Dank an: Müller Felgen, KFZ-Technik Bauer, Lackiererei Andreas Sitter, Simon Stracker





2 Kommentare

  • VW-Charlie

    VW-Charlie

    'Low & Slow' der wagen ist super cool :)
  • Quattrodasch

    Quattrodasch

    Sehr schöner Golf!!! Super Optik und die Tiefe ist unglaublich. Steht ihm aber gut!

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community