Limitierter Golf 5 GTI VAU-MAX.de-Test: Hölli Pirelli

Fahrbericht: VW Golf 5 GTI Pirelli (2007)

Limitierter Golf 5 GTI VAU-MAX.de-Test: Hölli Pirelli: Fahrbericht: VW Golf 5 GTI Pirelli (2007)
Erstellt am 28. April 2008

Zugegeben nicht brandaktuell, aber für VAU-MAX.de dennoch eine Herzensangelegenheit, da aus unserer Sicht ein Sammlerstück in spe in manchem Forum und auf mancher „Expertenseite“ doch etwas knapp, mitunter sogar schlecht weggekommen ist. Fangen wir mit dem größten Missverständnis einmal an: den Pirelli GTI gibt es nicht nur in Gelb!

Remake nach 24 Jahren Pause!

Nach 24 Jahren Pause präsentierte VW im letzten Jahr am Wörthersee die Neuauflage des Pirelli-GTI! Ein interessanter GTI mit einigen wirklich coolen Extras. Allerdings lässt sich Volkswagen dieses besondere Paket auch ordentlich bezahlen. Für den Pirelli sind mindestens 30.175 € hinzublättern, damit liegt das Geschoss rund einen Tausender über den Einstiegspreis in den GTI Edition 30. In puncto Motorleistung sind beide identisch, das Ausstattungspaket des Pirelli hat aber schon einiges mehr zu bieten.

Pirelli gibt auch dem Interieur Profil!

Da wären z. B. die auffälligen Sitze. Über die Top-Sportsitzanlage muss im Grunde an dieser Stelle nichts mehr gesagt werden. Die ist wirklich Top. In unserem Falle eine Kombination aus Teilleder und atmungsaktiver Mikrofaser. Der Clou ist die Reifenprofilprägung der Sitze, die natürlich einem Pirelli-Profil nachempfunden ist! Weitere Besonderheiten sind die gelben Ziernähte im gesamten Interieur sowie der in die Kopfstützen geprägte Pirelli-Schriftzug. Das 3-Speichen-Sportlenkrad packt sich prima an.

Haftungswunder Pirelli GTI

Außen dann noch mehr Pirelli: Zum einen natürlich die Schriftzüge, zum anderen natürlich das Haftungswunder Pirelli P Zero TM 225/40 R 18, der wirklich eine besonders sportliche Fahrweise ermöglicht. Ob man in den Leichtmetallrädern Pirelli 7,5 J x 18 nun eine Reminiszenz an das Original erkennt oder nicht, dürfte vermutlich auch bis zum nächsten Sondermodell nicht ausdiskutiert sein. Eines ist zumindest sicher: es ist ein durchaus attraktives Rad!

30 Bilder Fotostrecke | Bilder: 2007er VW Golf GTI Pirelli Fahrbericht - Hölli Pirelli: Fahrbericht: VW Golf 5 GTI Pirelli (2007) #01 #02 Der Sound ist GTI! Fünfer-GTI! Tritte auf das Gaspedal quittiert der 2,0-l-Vierventiler mit spontanem Hochdrehen. Er ist nun mal tatsächlich ein Prunkstück! Auch die Zahlen sprechen eine klare Sprache: dank seiner 230 PS kratzte unser Pirelli an der 250 km/h-Marke. VW gibt eine Vmax von 245 km/h an!

Auch im Hochgeschwindgkeitsbereich liegt der Golf satt und sicher auf der Piste. Das Sportfahrwerk darf als hervorragend bezeichnet werden. Der Turbo-Benzindirekteinspritzer langt giftig und bissig zu! Kein Wunder bei einem maximalen Drehmoment von 300 Nm, das zwischen 2.200 bis 5.200 U/min zur Verfügung steht.

Auch hier wieder positive Erfahrungen mit dem DSG! Das System macht einfach nur Spaß und sollte nun wirklich nicht mit einer Automatik verwechselt werden. (Siehe auch Sonderbericht „Sieben“ unter dem Menüpunkt VAU-MAX inside) Nach knapp 6.7 Sekunden erreicht der Pirelli die 100 km/h-Marke. Und obwohl von uns gern und flott gefahren, blieb der Kraftstoffverbrauch unter 8.5 Liter.

Wenn schon, denn schon...!

Ein Hingucker ist der Pirelli in jedem Falle, insbesondere in „sunflower"-Gelb (Aufpreis 1.115,00 €). In Reflexsilber Metallic,Black Magic Perleffekt oder Blue-Graphit Perleffekt geht der Status des Besonderen dann doch ein wenig unter. Für Pirelli-Fans gilt daher: Wenn schon, denn schon!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community