2018er Skoda Superb Tuning mit 489 PS Leistungs-Upgrade

Skoda Superb RS - Der Superbheld

2018er Skoda Superb Tuning mit 489 PS Leistungs-Upgrade: Skoda Superb RS - Der Superbheld
Erstellt am 11. Februar 2021

Volle Hütte. Keine halben Sachen. Einmal aufs Ganze gehen. Als Oli aus Chemnitz die Aufpreisliste seiner Neuwagenbestellung durchging, gab es – bis auf die Alarmanlage – keine Option, die er nicht angekreuzt hätte. Doch für die wirklich wichtigen Dinge des Tuner-Lebens gab es nicht einmal eine Bestellmöglichkeit ab Werk. Also baute er sich seinen Skoda Super RS einfach selbst.

Einfach superb: Sonderlack am XXL-Skoda

Im Januar 2018 nahm „superb_oli“, so sein Instagram-Name, seinen Skoda Superb Combi in Empfang. Seitdem durchläuft der simply clevere Tscheche eine Transformation zum leistungsstarken Raumgleiter, der Treffenbesuchern den Kopf verdreht und zurecht jede Menge Lob einheimst.

EA888 auf 489 PS gepimpt

Fangen wir unter der Haube an. Der „EA888“-Motor mit seinen serienmäßigen 280 PS war Oli nicht stark genug. Mit Upgrade auf einen TM550-Turbolader, R600-Ansaugung und Inlet, Bar-Tek Druckrohen, Wagner Ladeluftlühler, 3,5-Zoll-Downpipe und Klappenauspuff von Special-Concepts kommt der Vierzylinder-Benziner auf satte 489 PS. „Noch“, wie der Besitzer betont. Wohl wissend, dass die nächste Leistungsstufe gezündet wird.

Wer später bremst, fährt länger schnell

31 Bilder Fotostrecke | Der Superbheld: Skoda Superb mit sattem Leistungs-Upgrade #01 #02 Schneller beschleunigen, schneller fahren, besser bremsen: An der Vorderachse verzögert der Superb dank 380mm-Scheiben und 6-Kolben-Sätteln vom Porsche Panamera mit Lamborghini-Logo. Hinten stoppen 356mm-Scheiben mit Serien-Sätteln den Skoda.

Schlankes Fünf-Speichen-Design für satten Auftritt

Wuchtig und doch schlank kommen die 9x20 Zoll messenden Z-Performance-Felgen mit den satten 235/35er Hankooks daher. Den brachialen Auftritt komplettiert der Langstreckenbomber mit härteverstellbaren V3-Dämpfern und Luftbälgen von K-Sport. Dank Airride-Setup geht es auf Knöpfchendruck satte 130 Millimeter in die Tiefe.

Magnet machts möglich

Die Kennzeichen montiert Oli mit Magnetkraft an die gecleante Front und das Heck. Neben einer „sauberen“ Motorhaube wurde die Heckklappe samt Rückleuchten auf Facelift-Optik umgebaut. Verbreiterte Kotflügel, angepasste Radhausschalen und schwarz lackierte Kunststoffteile komplettieren die „Retusche“ am fahrenden Objekt. Bei der Farbe handelt es sich übrigens um „Dragon Skin Gold Metallic“, eine originale Sonderlackierung und keinesfalls um eine Folierung, wie man möglicherweise vermuten möchte.

Feine Details verändern die Innenraumbeleuchtung

Im Innenraum nahm Oli subtile Veränderungen vor. Die gesamte LED-Innenbeleuchtung wurde auf kaltweiß umgebaut. Die originale Akustikverglasung war laut Besitzer nicht mal ein Modelljahr lang im Superb erhältlich und ist daher schon ab Werk „selten“.

Das Ende ist noch nicht in Sicht

Wie eingangs erwähnt, schmiedet Oli bereits Pläne für weitere Umbauten am „Superbheld“. Unter anderem steht das Interieur auf der To-Do-Liste. Wir sind gespannt.

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Skoda Superb Combi

Baujahr: 2018

Motor: 2,0 TSI EA888, Kennbuchstabe CJXA, Upgrade-Lader TM550, R600 Ansaugung und Inlet, Druckrohren sowie Outlet von Bar-Tek, Ladeluftkühler von Wagner, 489 PS

Auspuff: 3,5-Zoll-Downpipe, Klappenabgasanlage von Special Concepts

Getriebe: DSG DQ250

Räder: Z-Performance ZP 6.1 Deep Concave Gunmetal in 9x20 ET35 mit 5mm Spurverbreiterungen

Reifen: Hankook Ventus S1 Evo2 in 235/35 R20

Bremsen: vorne 380mm-Scheiben und 6-Kolben-Sätteln vom Porsche Panamera, hinten 356mm-Scheiben mit Serien-Sätteln

Fahrwerk: Airride, K-Sport-Dämpfer (V3, härteverstellbar) mit K-Sport-Luftbälgen

Karosserie: Motorhaube und Frontschürze gecleant, Kennzeichenbefestigung mittels Magneten, Kühlergrill und -gitter in Hochglanz-Schwarz lackiert, Kotflügel verbreitert, Radhausschalen angepasst, Heckklappe gecleant und mit Rückleuchten auf Facelift umgebaut, Heckansatz in Glanzschwarz lackiert, dynamische Blinker in den Seitenspiegeln, hellere Umfeldbeleuchtung

Innenraum: LED-Beleuchtung komplett auf kaltweißes Licht umgebaut

ICE: Original Columbus mit Canton Soundsystem

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Vikki
    Vikki ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Stunden
  • Lina_i30N
    Lina_i30N ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • eyeDic
    EyeDic ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • Black6n2
    Black6n2 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 3 Tagen
  • Nica0301
    Nica0301 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • tgverklebt76
    vor 3 Tagen
  • tgverklebt76
    Tgverklebt76 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • fz25
    Fz25 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 6 Tagen
  • Henryrog
    Henryrog ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen
  • Peterfdy
    Peterfdy ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 7 Tagen