Hate it or love it

Von der grauen Maus zu Pinky & The Brain

Hate it or love it: Von der grauen Maus zu Pinky & The Brain
Erstellt am 1. März 2018

Bereits Anfang 2016 berichteten wir über Tinos Golf 6 GTD berichtet. Schon damals lag der GTD sehr tief und war mit seiner grauen „Flüssig-Folierung“ und den goldenen Felgen ein echter Hingucker auf der Straße. Nun hatten wir den GTD von Tino erneut vor der Linse, an dem sich inzwischen so einiges geändert hatte.

Tschüss Mausgrau

Nachdem das Fahrzeug seit dem Kauf 2012 einige Umbaumaßnahmen durchlebte hatte, wurde es nochmal komplett verändert. Für Tino stand fest, die graue Folie vom Lack musste runter. Dabei fiel auf, dass der Original VW-Lack in weiß etwas gelitten hatte. Nach einigen Versuchen den Lack zu retten, wurde der Entschluss gefasst, den GTD neu zu lackieren. Tino entschied sich für “Ibis Weiß“ aus der Farbpalette von Audi.

Die Qual der Wahl

Auch die Felgen sollten ersetzt werden, dabei musste Tino nicht nur darauf achten, welche Abmessungen unter die Karosse passen, sondern auch mit der TT RS-Bremse harmonieren. Es stellte sich heraus, dass das nicht so einfach war, da die RS-Bremssättel enorm viel Freigang benötigen und die Felgenwahl extrem einschränkten. Tino entschied sich nach langem Überlegen die TT RS-Bremse gegen die etwas kleinere vom Golf 6 R mit den Maßen 345 mm VA und 310 mm HA zu ersetzen. Damit war die Felgenwahl etwas einfacher, die schließlich auf das Modell TMB von Rotiform fiel.

Silber und Weiß, niemals!

Der Wagen war fertig lackiert und stand in seinem neuen und frischen Glanz super da, nur die silbernen Rotiform passten irgendwie nicht zur Lackfarbe. Es musste eine Farbe her, die nicht so viele fahren und vor allem so schnell niemand nachmacht.

Tino wollte partout Pink

Nach langwieriger Suche nach einem passenden Lack oder einer Lasur entschied sich Tino für das PowderHouse von MBDesign. Die Farbe und Verarbeitung sind der Wahnsinn, denn je nach Lichteinfall schimmert das Pink immer wieder anders.

Möglichst nah am Asphalt

Dass Tino die Nähe zum Boden liebt, sollte Euch seit dem letzten Artikel klar sein. Aber da geht doch noch mehr, oder? Er ersetzte die verjüngte und gekürzte Antriebswelle auf der rechten Seite gegen eine geteilte und gekürzte Version. Dadurch umging er einen Rahmenschnitt und konnte den GTD noch mehr in Richtung Boden bringen. Auf der linken Seite verblieb die bereits gekürzte Welle.

Einfach nur tief Ablegen und Hochfahren, das war nicht so sein Ding. Deswegen musste Tino den Tankstutzen etwas modifizieren, um die nötige Freigängigkeit für wirklich tiefes Fahren zu ermöglichen. Um dem Motor und Unterboden ein wenig Schutz zu bieten, verbaute Tino einen Unterfahrschutz aus Metall, der ursprünglich vom Golf 6 Cabrio stammte.

Detailverliebt

Der Innenraum wurde soweit im Originalzustand belassen, doch das sollte sich im letzten Winter ändern. So zogen ein Paar Recaro Sportster CS-Vordersitze in den GTD ein, und damit diese zum Rest passen und dezent aussehen, wurden sie mit Original „Jacky“-Stoff bezogen, ebenso wie die Mittelarmlehne und der Kindersitz ebenfalls. Wolfsburg Edition-Zierleisten aus den USA durften im Innenraum ebenfalls nicht fehlen.

Im Innenraum präsentiert sich der GTD eher dezent, aber mit vielen Details, dafür geht es außen knallig und irgendwie erfrischend zu. Die Reaktionen von den Leuten darauf zeigte: hate it or love it. Aber genau das war es, was Tino damit erreichen wollte. Ob in diesem Winter wieder etwas am Wagen passiert, oder vielleicht sogar ein neues Projekt in Planung ist, das wollte uns Tino noch nicht verraten. Er meinte nur, die Felgenwahl würde wohl wieder schwierig werden und dürfte ihm reichlich Kopfzerbrechen bereiten. 46 Bilder Fotostrecke | Hate it or love it: Von der grauen Maus zu Pinky & The Brain #01 #02

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Volkswagen Golf 6 GTD

Baujahr:2012

Motor: 2.0-TDI – 125 kw

AirIntake aus Carbon von HG Motorsport

Fahrwerk: K-Sport-Luftfahrwerk Variante 3, geteilte Antriebswelle rechts,

gekürzte Antriebswellen (rechts und links)

Bremsen: Golf 6 R (345 mm VA und 310 mm HA)

Räder: Rotiform TMB in 8,5 x 19 ET45 mit 3-Schicht-Pulverlasur in Pink von MBDesign

Reifen: Achilles ATR Sport (225 / 35 R19)

Karosserie: Front und Schweller vom Golf 6 Edition 35, Heck vom Golf 6 R-Line, Heck und Diffusor in Glanzschwarz lackiert, SRS-Tec-Koflügel, Metallunterfahrschutz vom Golf 6 Cabrio, Neulackierung 2017 in Ibis Weiß von Audi

Innenraum: Recaro Sportster CS und Mittelarmlehne umgesattelt auf originale GTD Optik im Jacky Stoff,

Kindersitz im GTD Design gesattelt, alle Zierleisten Wolfsburg Edition aus den USA

ICE: Dynaudio Soundsystem von VW

Dank an: Sebastian Riebe, Rene Below, meine Jungs von Baltic Stance, Carlo, meine Frau Amelie

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • PUGEDA79
    PUGEDA79 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Stunden
  • gamepinupcasino
    Gamepinupcasino ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 20 Stunden
  • HARRAL94
    HARRAL94 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • PERAULT39
    PERAULT39 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 2 Tagen
  • ASELAGE22
    ASELAGE22 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • GERBINO07
    GERBINO07 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • WARM26
    WARM26 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • DEROMER08
    DEROMER08 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • HOLSTEIN00
    HOLSTEIN00 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • Michaelacuse
    Michaelacuse ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen