Fi(n)nish him:

Endgegner Porsche 911/991 Carrera S als böser Daily Driver

Fi(n)nish him:: Endgegner Porsche 911/991 Carrera S als böser Daily Driver
Erstellt am 31. August 2017

„Ski or Die“ - wer sich dem breiten Brett auf Valtteris Porsche nähert, bekommt unmissverständlich angesagt, was Sache ist. Als erstes nehmen die Ohren Notiz vom letzten der drei Worte. Wenn der Finne am Steuer seines Porsche 911 Gas gibt, und sich rein zufällig ein Tunnel in der Nähe befindet, dann ist Weghören angesagt. Der 3,8-Liter Sechszylinder Boxer mit werksseitigem Carrera S Powerkit produziert in Verbindung mit der iPE Klappenauspuffanlage einen Sound, wie es ihn wohl nur in der Hölle ein zweites Mal gibt. Und wenn die Klappenstellung dann noch zufälligerweise nicht auf „Leise“ geschaltet ist, bröckelt glatt der Putz von der Röhre des Tauerntunnels.

Von wegen "Schönwetterauto": Valtteri nutzt den Porsche täglich, auch im Winter

Der unternehmungslustige Unternehmer aus Finnland brachte in diesem Jahr zum allerersten Mal sein Alltagsauto mit an den Wörthersee. Ja, richtig gelesen: Der Porsche dient Valtteri als Daily. „Ich fahre den 911er auch bei Schnee im Winter“, lacht er, „mit einer Dachbox geht das schon ganz gut. Und den Weihnachtsbaum binde ich direkt aufs Dach.“

Tief dank KW, breit dank 21 Zoll Rotiform Felgen

Das 2013er Modell erhielt bei der Firma Björnwerks im finnischen Porvoo eine Überarbeitung, die sich sehen lassen kann. Mit einer GT3-Stoßstange, Porsche Cup Kotflügeln, Spoilerlippe und riesigem Cup-Flügel auf dem Heck ist der Sportwagen eine Erscheinung für sich. Noch fetter wird der Auftritt dank satter Tieferlegung, die durch einen KW-Federnsatz unter Beibehaltung der Originaldämpfer mit Porsche Dynamic Chassis Control erzielt wird.

Bei den Felgen konnte sich der Besitzer nicht festlegen und wählte darum gleich zwei Sätze auf einmal. Die Vorderachse ist mit Rotiform VCE-T in gigantischen 9x21 ET52 bestückt. Hier zeichnen 245/30er Michelins für den Straßenkontakt verantwortlich. An der Hinterachse wird es noch eine Stufe fetter: 12,5x21 Zoll messen die Rotiform LVS, die Reifengröße lautet hier 325/25.

Bei Klappenstufe "Finish him" schreit sich der Sechszylinder die Kolben aus dem Leib

22 Bilder Fotostrecke | Fi(n)nish him:: Endgegner Porsche 911/991 Carrera S als böser Daily Driver #01 #02

Mit Porsche Sport Plus Sitzen, dem Porsche Dynamic Chassis Control und diversen Goodies wie Bose Soundsystem, Parksensoren und dem Sport Chrono Package war der „Street Cup“-Elfer also bestens für den Alltag gerüstet, doch etwas fehlte noch: Richtig, der Sound. Nun ist der Serienmotor nicht gerade ein Leisetreter auf sanften Sohlen, doch Valtteri wollte es noch etwas voluminöser. Mit Fabspeed Race-Krümmer (ohne Kats) und besagter innotech Performance F1 Auspuffanlage bricht nun endgültig der Hurrikan aller Stürme los. Der Sechszylinder-Motor brabbelt, knallt und sprotzelt, dass es einem Angst und Bange wird.

Felgenreparatur am Wörthersee

Wer so einen Wagen täglich bewegt, muss auch mit einigen Rückschlägen rechnen. „Nach dem Winter muss ich immer die Front neu lackieren lassen“, so Valtteri achselzuckend, als wolle er uns mit auf den Weg geben, mit gewissen Dingen müsse man sich eben abfinden. Glück im Unglück hatte der Tuningfan bei seiner Anreise nach Österreich: „Auf der Autobahn bei München habe ich eine der hinteren Felgen beschädigt. Ich habe es aber noch bis nach Velden geschafft. Dort konnte ich eine Firma finden, die den Riss geschweißt hat. Bei der Gelegenheit habe ich außerdem einen Satz Hinterreifen, nur 20 Kilometer vom Wörthersee entfernt, aufgetrieben. Einer der Reifen hatte nämlich zusätzlich eine Beschädigung, wie sich zeigte.“

Neue Pläne: "Ein Widebody-Kit wär schon nicht schlecht"

Damit wäre alles gesagt und Valtteri steigt in seinen Porsche. Mit einem lauten Fauchen erwacht der 911er zum Leben. Jetzt ist erstmal eine Runde Cruising angesagt. Der junge Finne, der in Helsinki ein Taxi- und Busunternehmen betreibt, ist übrigens immer auf der Suche nach neuen Geschäftsideen. Im Winter plant er die Eröffnung eines Burger- und Cocktailrestaurants in Helsinki. Wir hätten da einen weiteren Vorschlag, für den er bereits das perfekte Auto besitzt: Straßenräumdienst im Winter.

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Porsche 911 (991) Carrera S „Street Cup“

Baujahr: 2013

Motor: 3,8-Liter Sechszylinder-Boxermotor mit Porsche Carrera S Powerkit, Fabspeed Rennkrümmer ohne Katalysatoren, innotech Performance F1 Auspuffanlage mit Klappensteuerung, ca. 470 PS

Getriebe: Porsche 7-Gang PDK

Fahrwerk: KW Federn, original Porsche Dämpfer mit Dynamic Chassis Control

Räder: vorne Rotiform VCE-T in 9x21 ET52, hinten Rotiform LVS in 12,5x21 ET52

Reifen: Michelin Supersport, vorne in 245/30 R21, hinten in 325/25 R21

Bremsen: original Porsche

Karosserie: Porsche GT3 Frontspoiler, Porsche CUP-Lippe, -Kotflügel und -Carbonflügel

Innenraum: Porsche Sport Plus Sitze, rote Gurte, Innenraum mit Leder bezogen

 


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community