Die Golf-Alternative: BlueMotion aus Spanien

Seat Leon Tuning der Extra-Klasse

Die Golf-Alternative: BlueMotion aus Spanien: Seat Leon Tuning der Extra-Klasse
Erstellt am 3. September 2015

Als Sebastian den Leon 2005 kaufte, war es für ihn nur ein Alltagsfahrzeug, um zur Arbeit zu kommen. Der Wagen bekam ein Fahrwerk und paar 18-Zoll-Felgen mit Ballonreifen. Nach drei Jahren sollte der Leon endlich eine Frischzellenkur verpasst bekommen, und in Sachen Tuning sollte es richtig losgehen.

Zu wenig Leistung macht nicht wirklich Spaß

Als erstes machte sich der gelernte Mechatroniker an das Herzstück, denn für sein zukünftiges Projekt hatte es eindeutig zu wenig Leistung: Der ehemalige 1,6er des Seat wurde gegen ein 1.8T aus einem TT quattro mit 225 PS getauscht und bekam neben einer völlig neuen Optik eine Softwareanpassung auf 270 PS. Dazu wurden weitere Teile des Motors wie ein LLK von Forge geändert. Beim Auspuff entschied sich Sebastian für eine eigens gebaute 2,5-Zoll-Abgasanlage mit Dieselendrohren.

Mit dem Getriebe kamen die ersten Probleme

Anfangs verkuppelte der Seat-Fan ein1.9er TDI-6-Ganggetriebe mit dem 1,8T, die Endgeschwindigkeit stimmte, aber die Leistungsentfaltung war aufgrund des fehlenden Drehmoments zu schlecht. 2013 zog schließlich ein 6-Gang-Quattro-Getriebe aus einem S3 8L ein. Mit dem komplett überholten Getriebe, bei dem der Ausgang für die Kardanwelle dicht gemacht wurde, hatte der Wagen wieder ein besseres Ansprechverhalten. Zudem war das Problem beim Tiefgang mit der anschlagenden Antriebswelle weg. Im gleichen Atemzug setzte Sebastian auf eine cleane Optik und säuberte Motor und Motorraum kräftig.

Leistung war da, Tiefgang musste her

Um seinen Leon dem Boden möglichst nah zu bringen, entschied sich Sebastian für ein H&R-Gewinde in der 110-mm-Version. Zudem verbaute er ein „Camber Kit“ mit 2 Grad Sturz ein. Um das hintere Rad mittig in den Radkasten verschwinden zu lassen verlagerte Sebastian die Achsaufnahme nach hinten.

Die Qual der Wahl

Sebastian entschied sich für 3SDM 0.05-Felgen in 8,5 und 9,5 x 18 Zoll mit einem flachen Nankang NS2. Alternativ könnt Ihr ihn aber mit einen Satz BBS Super RS in 8,5 x 19 antreffen. Um die Optik hinter den Felgen nicht leiden zu lassen, bekam der Leon noch eine komplette Bremsanlage vom Audi S3 mit 312 mm und 256 mm großen Bremsscheiben.

Zeit für Blecharbeit

Damit das neue Fahrwerk- und Felgenkonzept zur Karosserie passte, musste diese ordentlich verbreitert werden. Vorne wurden BMW E46-Radläufe angeschweißt, an der Hinterachse wanderten die Radkästen um 2,5 cm pro Seite nach außen. Die Heckstoßstange kommt vom Leon Top Sport und wurde an die Radläufe angepasst, zusätzlich sind die Öffnung für den Abschlepphacken und die Auspuffaussparung gecleant. Seitenschweller und Front stammen vom Cupra R.

Lack und Leder

Im Innenraum zog graues Alcantara und Merlin-blaues Leder aus dem Hause Mercedes-Benz ein. Das Ganze bekam einen dezenten Keder in Lila, zudem wurden alle Kunststoffteile und Abdeckungen in Wagenfarbe getaucht. Ein lackierter Überrollbügel durfte da nicht fehlen, und um alles abzurunden, wurde ein Kofferraumausbau mit zwei geschlossenen Bass-Gehäusen und versteckter Technik in der Radmulde verbaut.

Die Vordersitze stammen aus einem Audi RS4, die Kopfstützen vom Passat 3C. Beim Armaturenbrett wurden die äußeren Lüftungsdüsen gegen Gehäuse für 10-cm-Lautsprecher getauscht. Die Türverkleidungen sind ebenfalls komplett umgebaut. Das langweilige Klimabedienteil wurde funktionsfähig gegen das vom TT ersetzt, das Lenkrad stammt vom R32.

Zu guter Letzt: Multimedia

Der Leon bekam eine vollaktive Multimedia-Anlage mit einer Alpine ICS-X8 Headunit, 1x10 Farad Powercab Rockford Fosgate, zwei Gelbatterien, eine im Motorraum, die andere im Kofferraum. Für die Befeuerung der Lautsprecher wurden zwei Eton-4-Kanal -Endstufen PA1054 mit 4 x 113 W RMS an 4 Ohm und eine Power-Endstufe T1500 1db von Rockford Fosgate mit 1 x 1500W RMS an 1 Ohm implantiert. Letztere treibt zwei Rockford Fosgate T0 12“-Woofer mit 700W RMS Belastbarkeit an.

Eine der beiden Eton-Endstufen ist für die Diabolo D19-Tweeter und die Eton RS 100 zuständig. Der zweite Eton-Amp versorgt die jeweils zweimal in den Türen verbauten Eton RS 160 mit reichlich Power. In die beiden hinteren Türen wurde pro Seite noch ein 9“-Monitor integriert. Es ist ein feines Projekt geworden, was Sebastian auf die Beine gestellt hat, hebt sich von der Masse ab und sieht sehr böse im Rückspiegel aus. Wir wünschen auf jeden Fall noch weiterhin gutes Gelingen. 53 Bilder Fotostrecke | BlueMotion aus Spanien: Seat Leon Tuning der Extra-Klasse #01 #02

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Seat Leon 1M Stella

Baujahr: 2003

Motor: 1.8T aus einem TT quattro, mit Softwareanpassung auf 270 PS, LLK von Forge, Ladeluftrohr Samco, 2,5- Eigenbau-Auspuffanlage mit „Dieselendrohr-Optik“

Getriebe: 6-Gang-Quattro-Getriebe aus einem S3 8L, Einmassen-Schwungrad, Sportkupplung

Fahrwerk: H&R tiefe Version mit 110-mm-Tieferlegung, HA Camber Kit mit 2° Sturz

Bremsen: Audi S3 8l VA 312 mm und HA 256 mm

Räder: 3sdm 0.05 in 8,5 Zoll et 35 mit 20-mm-Spurplatte und 9,5 Zoll mit 35-mm-Spurplatte

Reifen: Nankang NS2, VA 215/35 R18, HA 225/35 R18

Karosserie: Heckstoßstange vom Leon Top Spor, Seitenschweller und Front original Leon Cupra R, Radläufe vom 3er BMW E46, hintere Radläufe um 2,5 cm verbreitert, Motorhaube mit Verlängerung in Blech

Innenraum: graues Alcantara und Merlin-blaues Leder von Mercedes-Benz, lackierter Überrollbügel, Ausbau mit zwei geschlossenen Subwoofer-Gehäusen, Sitze vom RS4, Klimabedienteil vom TT 8N, Lenkrad Golf 4R32, Tacho vom Audi S3 8l

ICE: Headunit Alpine ICS-X8, 1x10 Farad Powercab Rockford Fosgate, zwei Gelbatterien (eine im Motorraum, die andere im Kofferraum), zwei Eton-4-Kanal-Endstufen PA1054 mit 4 x 113W RMS an 4 Ohm, Rockford Power Endstufe T1500 1db mit 1 x 1.500W RMS an 1 Ohm, zwei Rockford Fosgate T0 12-Woofer, Diabolo D19-Tweeter, Eton RS 100 und Eton RS 160

Dank an: Thomsen für einige helfende Schweißpunkte, Larsi für die ein oder andere Vollendung meiner Ideen, Chrissi, der wenn er mal kein Bier zur Hand hatte, auch mal mitangefasst hat =), Sattler Kurte für viel Geduld und Nerven

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • viuviuya
    Viuviuya hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema bin neu hier verfasst:
    „Wow, marvelous blog format! How lengthy have you ever been blogging for? you make running a blog ...“
    vor 23 Stunden
  • viuviuya
    Viuviuya ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 23 Stunden
  • Levfnt
    Levfnt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 14 Tagen
  • Eldarbot
    Eldarbot ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 15 Tagen
  • Vikipqu
    Vikipqu ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 15 Tagen
  • Vikibqc
    Vikibqc ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 15 Tagen
  • Sergtxq
    Sergtxq ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 19 Tagen
  • Serzsov
    Serzsov ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 19 Tagen
  • Pascal D
    Pascal D ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 20 Tagen
  • Veronahlv
    Veronahlv ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 21 Tagen