Audi S4 in Bestform

S-Kultur ganz ohne Messer und Gabel

Audi S4 in Bestform: S-Kultur ganz ohne Messer und Gabel
Erstellt am 8. Januar 2015

Es gibt Autos, die sind einfach beliebter als andere. Das gilt besonders für die Tuning-Szene. Von manchen Modellen gibt es umgebaute Exemplare wie Sand am Meer, andere bekommt man dagegen gar nicht zu Gesicht. Limousinen mit Leistung, wie zum Beispiel Audis S4 vom Typ B5, sind heutzutage, viele Jahre nach Produktionsende so beliebt wie nie zuvor.

Der B5 ist in der Szene als Tuningobjekt mega-beliebt

Der Servicemechaniker Bart Smit erfüllte sich seinen Traum von der starken Limo bereits 2010. Das 1998er Modell stammt noch aus den Anfängen der Baureihe und kam im Farbcode LY7M in die Hände des Autofans aus den Niederlanden.

12 Jahre Originalzustand reichten – Bart machte sich daran, den Neuerwerb Stückchen für Stückchen zu verändern und seinen Vorstellungen anzupassen. So tauschte er die Scheinwerfer und Rückleuchten gegen originale Facelift-Teile. Audi baute sie nämlich erst ab 1999 serienmäßig ein.

S wie subtil

Subtile Modifikationen sind die Stärke dieses S4. So füllt eine US-Blende die Aussparung fürs Kennzeichen in der Frontschürze. Die Tafel befestigt Bart mit Saugnäpfen. Auch der Stoßstange spendierte er eine Verjüngungskur – bei Mercedes würde man von „Mopf“-Teilen sprechen (Modellpflege). Die Motorhaube stammt ebenfalls vom Facelift-Modell. Die Aluminium-Außenspiegel steuerte ein RS4 zum besseren Gelingen bei.

Das Weitec Gewindefahrwerk bringt den S4 etliche Zentimeter tiefer

Das S-erienmäßige Sportfahrwerk ist nicht schlecht, für einen waschechten Tuner jedoch viel zu hoch. Also raus mit den originalen Dämpfern und Federn und schnell gegen ein Weitec Gewindefahrwerk getauscht. Das wurde auf maximale, noch fahrbare Tiefe justiert. An die Achsen seines S4 steckte Bart vier 19-Zoll-Räder vom Bentley Continental GT.

62 Bilder Fotostrecke | Audi S4 in Bestform: S-Kultur ganz ohne Messer und Gabel #01 #02 Das Alu blieb also quasi „in der Familie“ - das Gummi nicht. Mit 215/35er Yokohamas ließe sich auf dem Luxus-Frachter kein Blumentopf gewinnen. Dem Audi verhelfen die Reifen zu der perfekten Kombination aus Optik und Fahrbarkeit. An der Hinterachse spendierte man der Kombination 12mm Distanzscheiben pro Seite – für eine bessere Füllung.

Bremst wie verrückt dank RS4 Scheiben und Porsche-Sätteln

Die Bremsanlage erfuhr ein Update um dem Leistungszuwachs Herr zu werden. Satte 350 PS drückt der 2,7 Liter V6 nach der Kur mit Softwareoptimierung von JS Autosport durch die ebenfalls geänderte Auspuffanlage. Sie verfügt über Sportkats, RVS Downpipe und Supersprint Komponenten. Porsche GT3 Sättel bringen die Limousine in Verbindung mit Audi RS4 Scheiben effektiv zum stehen. Damit das Plus an PS auch schön verpackt wird, spendierte Bart dem Motor jede Menge Echtcarbon für Verkleidungen und Abdeckungen.

RS4-Teile veredeln auch das Interieur

Im Innenraum verbaute Bart das Alcantara-Lenkrad, den Schaltknauf und Teppiche vom „großen Bruder“, dem RS4 – den es ja nur als Avant gab, was Einzelne nicht davon abhält, auch die Limousine mit entsprechenden Modifikationen zum RS umzubauen. Die Alcantara-Teile von Sitzen und Türverkleidungen sind in Nogaroblau abgesetzt, übrigens auch eine den Spitzenmodellen vorbehaltene Sonderfarbe. Im modifizierten Doppel-DIN Schacht werkelt ein originales, aber nachgerüstetes Audi Navigationssystem und weist Bart den richtigen Weg zu Treffen und Events.

So richtig „fertig“ ist ein Projekt wie dieses ja bekanntlich nie. Die nötige Erfahrung hat Bart mit den Jahren gesammelt, die Geduld, Ideen in die Tat umzusetzen, auch. Ohne Stress und Hektik wird er sich auch für die kommende Saison wieder etwas einfallen lassen, um mit seinem cleanen und smoothen S4 zu begeistern. Eben typische S-Kultur.

Text & Fotos: Igor Vucinic

Technische Daten Audi S4 B5

Baujahr: 1998

Motor: 2,7-Liter V6 Biturbo, Turbolader revidiert und umgebaut, RS4 Ladeluftkühler, Chiptuning von JS Autosport, Echtcarbon-Abdeckungen im Motorraum, Sportkats, RVS Downpipe, Supersprint Auspuff ca. 350 PS

Getriebe: Serie

Fahrwerk: Weitec Gewindefahrwerk

Bremsen: Vorne Audi RS4 Bremsscheiben mit Porsche GT3 Bremssätteln, hinten Serie

Räder: Bentley Continental GT Felgen in 9x19 ET41, hinten mit 12mm Spurverbreiterungen

Reifen: Yokohama in 215/35 R19

Karosserie: Klarglasscheinwerfer und Rückleuchten vom Facelift-Modell, US-Kennzeichenblende vorne, Facelift Stoßstange und Motorhaube, RS4 Außenspiegel, Aerotwin Wischerarme, B-Säulen mit Carbon verkleidet

Innenraum: RS4 Alcantara-Lenkrad, Doppel-DIN, beleuchtete Lüftungsdüsen, Carbonverkleidungen, RS4 Schalthebel, RS4 Teppich, Recaro Sitze mit nogaroblauem Alcantara

ICE: Audi RNS mit Bose Lautsprechersystem

Dank an: JS Autosport, Stroeve Motorsport, Dutch Car Detailing, die Jungs von VW-Speed.nl

1 Kommentar

  • WhiteDreamGTI

    WhiteDreamGTI

    Hammergeiles Gerät.......

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • Musher
    Musher ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 14 Stunden
  • VGEfat
    VGEfat ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • BeattmeaProld
    BeattmeaProld ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor einem Tag
  • Vladimirmbv
    Vladimirmbv ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 3 Tagen
  • Konstantuswtd
    Konstantuswtd ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • Svetlfvg
    Svetlfvg ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • Serzcbo
    Serzcbo ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • Veronaakr
    Veronaakr ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • MARSah
    MARSah ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Tagen
  • Konstantuslij
    Konstantuslij ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 6 Tagen