Scharfe Kurven in geiler Verpackung – Opel GT Tuning im Carbon-Look

Der UNDER COVER GT

Scharfe Kurven in geiler Verpackung – Opel GT Tuning im Carbon-Look: Der UNDER COVER GT
Erstellt am 8. Dezember 2011

Wenn Thomas Scheliga sagt: „Ich kleb Dir eine!” ist das – jedenfalls in der Regel - keine Drohung, sondern ein ernst gemeintes Angebot. Dann ist nämlich von Folien die Rede, die der Inhaber der Werbe- und Marketingagentur „First Place“ in Düsseldorf, wie und wo immer der Kunde es wünscht, werbewirksam zum Einsatz bringt. Auf dem Umweg über solche Folien kam der bekennende Opel-Fan letztendlich auch zu seinem GT, ein Thema, das Thomas eigentlich längst ad Acta gelegt hatte.

Der Mythos Opel GT lebt

Schon im Frühjahr 2007, als Opel den Mythos GT mit neuem Leben erfüllte, war Thomas nicht abgeneigt, sich diesen Roadster zuzulegen: „Endlich mal wieder ein Hecktriebler von Opel“, freute er sich seinerzeit. Der GT taugt weder zum Verreisen noch zum Einkaufen, er ist einfach ein tolles Spielzeug. Doch nicht aus praktischen Erwägungen ließ das Paar damals die Finger von dem Roadster. Grund war die Anmutung des Innenraums, ein US-Plastik-Ambiente, das man ohne Übertreibung als unterirdisch bezeichnen kann. „Außen hui – innen billig, das ging ja mal gar nicht“, erinnert sich Thomas an die Entscheidung gegen den GT.

Doch erstens kam es anders und zweitens ein Auftrag des Opel-Autohauses Ulmen, das seine Vorführwagen mit Werbung bekleben lassen wollte. So war Thomas ab Mitte 2008 regelmäßig einmal die Woche vor Ort, und natürlich entging ihm dabei der schwarze GT nicht, der Monat für Monat den Laden hütete. Dass er sich jetzt wieder für das Auto interessierte, lag bestimmt nicht am der schwarzroter Lederausstattung.

„Die originale GT-Lederausstattung geht auf keine Kuhhaut“, findet Thomas und mal ehrlich: Fast nichts davon ist Kuhhaut. Nur die Sitzflächen sind vom Rind, Wangen, Kopfstützen und Türverkleidungen dagegen aus Kunstleder. Aber wenn der Preis stimmte, könnte er das Interieur ja selbst gestalten. Im Dezember 2008 war man sich einig und Thomas wurde doch noch GT-Besitzer. Dennoch verblieb der Roadster noch einige Zeit im Autohaus: zum Entkernen des Innenraums. Die Suche nach einem Sattler, der einerseits bereit und außerdem in der Lage war, das Armaturenbrett mit Leder zu beziehen, erwies sich schwieriger als gedacht.

Eine neue Innenausstattung musste einfach sein.

"Zwei Stunden lang haben wir uns beim Großhändler in Düsseldorf durch verschiedene Muster gearbeitet“. Schließlich einigten sich die Zwei auf beiges BMW- und schwarzes Porsche-Nappa-Leder. Im Zuge der Sattlerarbeiten wurden die Sitze in einem Abwasch mit einer Sitzheizung versehen. Währenddessen strickten Thomas´ Freunde Holger und Frank die komplette Innenbeleuchtung mit SMD-LEDs auf Rot um. Zum Abdecken der entsprechend modifizierten Cockpit-Platine fehlten jetzt nur noch Tachoscheiben in Carbon-Optik. Da diese sonst nirgendwo zu bekommen waren, bestellte Thomas die Teile übers Internet in Kanada.

Der Zoll persönlich brachte Tuning-Teile

Der Düsseldorfer staunte nicht schlecht, als eines Morgens zwei uniformierte Zollbeamte mit einem Päckchen vor der Tür standen. Die Beamten, die nicht recht verstanden, warum man sich Kunststoffscheiben aus Übersee kommen lässt, wollten sich persönlich davon überzeugen, dass hier kein Fall Kokain-Schmuggel vorlag. Dabei geht bei Thomas und Elly alles mit rechten Dingen zu. So auch die Eintragung der 19 Zoll Barracuda Tzunamee Felgen.

Mit der örtlichen Premio-Vertretung Jens fanden die Beiden auf einer DTM-Veranstaltung auf der Düsseldorfer „Kö“ den richtigen Partner. Vor der Montage wurde das Leichtmetall noch glänzend lackiert und anschließend mit SportContact-Contis bestückt. Die neue Rad/Reifen-Kombination bietet im Verbund mit H&R-Tieferlegungsfedern und den originalen Bilstein-Dämpfern sportlichen Fahrkomfort.

LSD verleiht Flügel(türen)

Auf Empfehlung von LSD-Doors übernahm WES-Tuning vor zwei Jahren den Einbau der Flügeltüren. „Ich kann da nur sagen: Top!“ lobt Thomas die gute Arbeit. Auch mit dem Windschott aus Makrolon, an das er über das GT-Forum kam, ist der Werbefachmann vollauf zufrieden. „Es ist gesteckt statt verschraubt und somit mühelos rückrüstbar“, informiert uns der Blitzpilot. Umso mehr Mühe bereitete das Folieren der Karosserie, was aber nicht am „Verpackungsmaterial“ sondern an den sehr großen und extrem geformten Flächen des GTs liegt, die Thomas und Elly ohne zu stückeln foliert haben.

Anfang 2010 brachte Hexis diese neue „Car-Wrapping-Folie“ auf den Markt, die Thomas in Qualität, Optik und 3D-Verformbarkeit restlos überzeugte. Schnell war der Entschluss gefasst, den GT als „First Place“-Promo-Roadster komplett bis in die Einstiege hinein mit Folie zu verkleiden.

Trotz einer Menge Erfahrung beim Bekleben von Taxen, Show- und Rennfahrzeugen, dauerte es schließlich drei Tage lang, bis der Opel endlich fertig war. „Wenn mir ein Kunde mit einem GT käme, ich glaube, ich würde den weiterschicken“, grinst der Düsseldorfer. Dabei ist bei seinem eigenen Roadster wohl noch längst nicht die letzte Folie verklebt: „Ich hab da letztens was gesehen, das sah dermaßen Porno aus …!“ Wir sind gespannt.



Text & Fotos: Ansgar Wilkendorf

Euch gefällt dieser Bericht? Weitersagen!

VAU-MAX.de kompakt: OPEL GT

MOTOR: 1.998 ccm (Z20LET) Vierzylinder, Leistung: 264 PS, Motor- und Batterieabdeckung in Carbon-Optik foliert

FAHRWERK: H&R Federn, Bilstein Dämpfer, -40/-50mm

RÄDER: Barracuda Tzunamee in 8 und 9 x 19 ET30 mit ContSportContact 3 in 235/40 und 265/35

KAROSSERIE: Radläufe rundum gezogen, LSD-Doors, Signets entfernt, kurze Antenne, Makrolon Windschott mit GT-Logo

INTERIEUR: Original-Sitze und Lenkrad mit BMW- und Porsche-Leder bezogen, Kopfstürzen mit GT-Schriftzug, Armaturenbrett mit stark gefalztem Leder bezogen, rote SMD-LEDs in Cockpit und Lüftungsdüsen, rote Fußraumbeleuchtung, Starterknopf, Veloursfußmatten, Alu-Türpins mit GT-Logo

CARAUDIO: Magnat 4-Kanal-Endstufe, Magnat Zweiwege-System, Magnat Subwoofer (hinter dem Beifahrersitz

DANKE: Holger H., Frank E., Opel Ulmen, Premio Jens in Düsseldorf, Hexis GmbH, Sattler Becker und Freundin Elly

25 Bilder Fotostrecke | Scharfe Kurven in geiler Verpackung – Opel GT Tuning im Carbon-Look: Der UNDER COVER GT #01 #02

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • soland179
    Soland179 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 5 Stunden
  • KxrbiHx
    KxrbiHx ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor einem Tag
  • Dr.Snuggles
    Dr.Snuggles ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 2 Tagen
  • keaferkindchen
    Keaferkindchen kommentiert das Treffen ABGESAGT Oldtimertreffen auf der Mühlenweide:
    „Hallo zusammen! Mit großem Bedauern müssen wir Euch jetzt leider doch mitteilen das unser Oldiet...“
    vor 4 Tagen
  • keaferkindchen
    Keaferkindchen ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 4 Tagen
  • galaxy35
    Galaxy35 hat einen neuen Forenbeitrag zum Thema Vorstellung AirrideClio verfasst:
    „get along nicely with othersin our every day lifestyles, we need to come into contact with human ...“
    vor 7 Tagen
  • galaxy35
    Galaxy35 ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 7 Tagen
  • AtyVMZ
    AtyVMZ hat sein Profilbild geändert
    vor 18 Tagen
  • Helenkapam
    Helenkapam ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 19 Tagen
  • CharlesPQ
    CharlesPQ ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 20 Tagen