Rapid-Premiere Ende 2018!

Serienmodell des Skoda Vision RS

Rapid-Premiere Ende 2018! : Serienmodell des Skoda Vision RS
Erstellt am 9. Oktober 2018

Erst vor ein paar Tagen, auf dem Pariser Automobilsalon, hat uns Skoda einen stylischen Ausblick auf einen überaus heißen Rapid-Nachfolger gegeben. Nun verraten die Tschechen, dass wir noch in diesem Jahr das Serienmodell zu sehen bekommen. Demnach wird das neue Schrägheckmodell nicht nur die Skoda-Designsprache weiter entwickeln, sondern als erstes Skoda-Modell auf der MQB-A0 Plattform aufsetzen. Bislang nutzt Skoda für seine Modelle wie den Kodiaq, Karoq, Octavia oder den Superb die etwas größer dimensionierte Plattform MQB-A1.

Im Volkswagen Konzern basieren aktuell Fahrzeuge wie der Seat Ibiza, der Polo, Seat Arona oder der VW T-Cross auf der kleineren Plattform A0. Die gerade erst aufgewertet Generation des Fabia nutzt hingegen einen Plattform ohne MQB-Technik.

Mehr zur Studie Vision RS gibt´s hier.

Skoda zeigt mehr vom zukünftigen Rapid! Neue Details zur Studie Skoda Vision RS (2018) Skoda zeigt und verrät Stück für Stück mehr zur Studie, die im Oktober auf der Pariser Motor Show ihre Premiere feiert.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community