On Air

VW Golf 5 R32 drei Mal umgebaut

On Air: VW Golf 5 R32 drei Mal umgebaut
Erstellt am 16. März 2017

Der VW Golf 5 R32 von Jacqueline Tantscher hat ein bewegtes Leben hinter sich. Nach dreimaligem Komplettumbau steht der kultige Fünfer mit Sechszylinder-Herz besser da, denn je. Ihr Freund und Arbeitgeber Tobias Zotz, in der Szene auch mit seiner Firma „TZ Produktion“ für Karosseriearbeiten und Fahrzeugumbauten bekannt, verkaufte den schwarzen Golf komplett getunt an seinen neuen Besitzer. Der sah das Tuning-Objekt eher als Basis, aber im umgekehrten Sinne, und rüstete die Modifikationen wieder zurück. Die Teile verkaufte er, doch der originale R32 gefiel ihm auch nicht mehr und so trennte er sich wieder von dem Gefährt.

Aller guten (Umbau-)Dinge sind drei

Und hier kommt Jacqueline ins Spiel. Die 25-jährige Bürokauffrau aus Bichlbach in Österreich angelte sich den Wagen aus dem Gebrauchtwagenpool und machte sich zusammen mit Freund Tobi an den dritten Umbau, diesmal im „Girly R32“-Style – passend zum Namen der Facebook-Fanseite des Autos.

Den einzige wahren "Sechs" gibts unter der R32-Haube

Der 250 starke V6 unter der Haube ist für R32-Puristen und Fans das Quell wahrer Fahrfreude. Noch immer tragen sie es den Wolfsburger Ingenieuren nach, das Topmodell um zwei Zylinder beraubt und somit den inzwischen auf 300 PS erstarkten Golf R ökologisch und gesellschaftlich weichgespült zu haben. So gab es auch wenig Handlungsbedarf beim Triebwerk, es kam lediglich in den Genuss von optimiertem Nockenwellentiming und verbesserter Ansaugwege. Das reichte für 275 Pferdestärken.

Lila Luftschloss: Dieser Golf setzt auf Tiefgang durch Airride

In Sachen Tieferlegung setzt Jacqueline auf ein „luftiges“ Komplettfahrwerk der Marke „TZ Air“, basierend auf einem G.A.S. Airride. Mit achsweiser Steuerung und Antiwank-Kit ermöglicht es zügiges und spaßvolles Fahren bei hemmungslosem Tiefgang bis zum Bodenkontakt bei abgelegtem Fahrzeug.

Schick und funktionell: Die 19-Zoll O.Z. Räder passten gerade so über die Audi RS6-Bremse

Die Felgenwahl gestaltete sich als Herausforderung. Zwecks besserer Bremsleistung und brachialer Optik bekam der Golf an der Vorderachse die Stopper eines Audi RS6 spendiert. Hinten verzögert der Wagen mittels einer Audi RS7 Scheibenbremse. Das machte die Wahl der Räder zur Qual. Da nicht jedes Felgenmodell berührungsfrei über die Bremsen im Pizzatellerformat passte, griffen Jacqueline und Tobi zu 8,5x19 Zoll großen O.Z. Formula HLT mit der Einpreßtiefe von 45 Millimetern. Achilles-Reifen in 225/35 R19 sorgen für Straßenkontakt.

20 Bilder Fotostrecke | On Air: VW Golf 5 R32 drei Mal umgebaut #01 #02

Bei diesem Setup kamen die serienmäßigen Radläufe naturgemäß schnell an ihre Grenzen. Doch wer sitzt näher an der Quelle als der Karosserieprofi selbst? Schwupps – ließ Tobi die originalen Kotflügel mit geschickten Schnitten und etwas Blecharbeiten an der Vorderachse um rund 4,5 Zentimeter in die Breite wachsen. So passten die Italo-Alus mitsamt 15mm Spurverbreiterungen vorne problemlos an die Achsen. Eine US-Frontstoßstange gesellte sich in der Lackierkabine dazu, nach erfolgtem Farbauftrag bekam der Golf sein Folienoutfit verpasst.

Pinkfarbene Azkente und ein lila Bügel im Innenraum

Mal dezent, mal auffällig – so präsentiert sich der R32 nach der Umbau-Kur im Innenraum. Die R32-Schalen behüten Fahrerin und Beifahrer bei der Kurvenhatz wie in Abrahams Schoß. Auf der Lenksäule steckt ein Golf 6 Lenkrad und hinter den Vordersitzen sorgt ein auffällig eingefärbter Wiechers-Clubsportbügel für den „Aha“-Effekt.

Aller guten Dinge sind Vier? Wir sind gespannt auf die neue Saison

Nach mehrmaligem Verkauf und Umbau hat dieser Golf 5 R32 also (fast) wieder zu seinem ursprünglichen Besitzer zurückgefunden. Ob eine erneute Komplettsprengung samt Neuaufbau bevorsteht, weiß man derzeit noch nicht. Aber wenn aller guten Dinge drei sind – warum sollte man nicht auch eine vierte Runde einläuten?

 

 

Technische Daten

Fahrzeugtyp: VW Golf 5 R32

Baujahr: 2007

Motor: 3,2 Liter V6, Softwareoptimierung, geänderte Ansaugung, Eigenbau-Auspuff, 275 PS

Getriebe: Serie, 6-Gang

Fahrwerk: TZ Air Luftfahrwerk made by G.A.S., Anti-Wank-Kit

Räder: O.Z. Formula HLT in 8,5x19 ET45, 1,5 cm Spurverbreiterungen pro Seite an der Vorderachse

Reifen: Achilles in 225/35 R19

Bremsen: vorne Audi RS6 Komplett-Bremsanlage, hinten Audi RS7 Scheiben

Karosserie: US Frontstoßstange, Kotflügel um 4,5 cm in Blech verbreitert, Carbonteile, Teilfolierung

Innenraum: Golf 6 Lenkrad, Wiechers Clubsportbügel, diverse Teile lackiert und foliert

ICE: Alpine Headunit
Dank an: Tobi Zotz von TZ Produktion, Zotz Karosseriefachbetrieb, K-Custom, O.Z. Racing, Designskills

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community

  • clydemallwood
    Clydemallwood ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 8 Tagen
  • LarryBoyd
    LarryBoyd ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 15 Tagen
  • ArtemPt
    ArtemPt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 16 Tagen
  • Stefan Claußen
    Stefan Claußen ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 18 Tagen
  • Roger Offermans
    Roger Offermans ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 19 Tagen
  • Felix Hoffmann
    Felix Hoffmann ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 19 Tagen
  • Adampt
    Adampt ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihr!
    vor 19 Tagen
  • Florian Trexler
    Florian Trexler ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 20 Tagen
  • Ciucã Ovidiu
    Ciucã Ovidiu ist neu über Facebook in unserer Community, sag "Hallo" zu ihm!
    vor 23 Tagen
  • Onkelsam
    Onkelsam ist neu in unserer Community, sag doch mal "Hallo" zu ihm!
    vor 24 Tagen