Grüne Hölle

Exklusive Details und reichlich Tiefgang am javagrünen Audi RS6 Avant

Grüne Hölle: Exklusive Details und reichlich Tiefgang am javagrünen Audi RS6 Avant
Erstellt am 29. Juni 2017

Der Audi RS6 ist eine Institution. Ein Beweis dafür, zu welchen Taten Ingenieure und Entwickler in der Lage sind, wenn man sie nur lässt. Selten zuvor ist es gelungen, einen reisetauglichen und geräumigen Kombi unter Zuhilfenahme von brachialer Optik und dem Verlust jeglicher Zurückhaltung in ein dermaßen ungestümes und gewalttätiges Zwei-Tonnen-Biest zu verwandeln, wie es die Ingolstädter hier auf die Spitze treiben. Doch es geht noch brutaler.

Hell on Wheels: Über 700 PS schieben den Audi RS6 nach vorn

Wenn Jan Federmann den Achtzylinder-Motor seines Audi RS6 startet, erwacht die Hölle auf Rädern zum Leben. Es sind längst nicht mehr die serienmäßigen 560 PS aus vier Litern Hubraum, die sich unter der langgezogenen Haube des 4G-Modells rütteln und schütteln und gierig um Auslauf betteln. Der 35-Jährige Autofan und Tuner aus Siedenlangenbeck in Sachsen-Anhalt spendierte seinem Luxus-Laster mit reichlich Laderaum eine Klappen-Auspuffanlage von Friedrich Motorsport inklusive Downpipe nebst glattgebügelten Bits und Bytes im Steuergerät.

Auf die Größe kommt es an: 10,5x21 rundum sind eine Kampfansage

Deutlich mehr als 700 Pferdestärken schickt der RS6 jetzt per quattro-Antrieb an alle vier Räder. Und die können sich ebenfalls mehr als sehen lassen. Satte 10,5 x 21 Zoll messen die Vossen Forged VPS 307 Leichtmetall-Rundlinge rundherum. Mit einer Einpreßtiefe von 20 Millimetern (vorn) und ET15 hinten füllen sie die üppigen Radhäuser des V8-Biests mehr als deutlich aus. Die Speichen geben den Blick frei auf die originale Audi Carbon Keramik-Bremsanlage frei, die den Avant bei Bedarf souverän stoppt. Für den optimalen Grip verbeißt sich das Profil der 265/30er Conti Reifen in die Fahrbahnoberfläche und sorgt so stets für besten Bodenkontakt.

Etwas Facelift am Heck sorgt für optische Verjüngung

Auch beim Fahrwerk ließ sich Jan nicht lumpen und spendierte seinem Audi, der übrigens in der seltenen Audi Exclusiv Farbe „Javagrün“ daher kommt, nur das Feinste: Ein gepfeffert.com made by KW Gewindefahrwerk zwingt den RS6 um Werte im dreistelligen Millimeterbereich in die Knie. Dank adaptiver Dämpferverstellung kann die Charakteristik von „Zart“ bis „Hart“ eingepegelt werden. Als Krönung gibts noch das Hydraulic Lift System (HLS 4) der vierten Generation obendrauf. Damit senkt sich der Wagen bei Bedarf um weitere, zusätzliche Zentimeter ab.

34 Bilder Fotostrecke | Grüne Hölle: Exklusive Details und reichlich Tiefgang am javagrünen Audi RS6 Avant #01 #02

Ein näherer Blick und der Rundgang um die extrem flach wirkende Karosserie mit den muskulösen Proportionen offenbaren weitere Veredelungen, die erst auf den zweiten Blick auffallen. So ließ Jan den Diffusor, die Spiegelkappen, Audi-Ringe und den Kühlergrill – also sämtliche Anbauparts – mit echter Kohlefaser überziehen.

Rot steht ihm gut: Audi Exclusive Innenausstattung für mehr Pep

Ein seltener Anblick erwartet den neugierigen Betrachter auch im Innenraum. Eine Audi Exclusive Lederausstattung fährt hier schwerste Geschütze auf. In der Kombination mit roten Sicherheitsgurten und roten Nähten definitiv eine gewagte, aber gelungene Allianz.

Sound kommt trotz Bose System vor allem aus dem Auspuff

Beim Thema Sound setzt Jan vollends auf das Bose Soundsystem. Wenn er überhaupt mal Radio hört. Denn nur allzu oft ertappt er sich dabei, wie er die Musikbeschallung abschaltet, um sich voll und ganz der Berieselung durch Aggregat und Auspuff zu widmen. Wobei der V8 auf Knopfdruck auch ganz zahm klingen kann. Doch wer will das schon?

Technische Daten

Fahrzeugtyp: Audi RS6 Avant C7 (4G)

Baujahr: 2014

Motor: 4.0-Liter V8 mit Bi-Turbo-Aufladung, Softwareoptimierung, Klappen-Auspuffanlage von Friedrich Motorsport, Downpipe

Getriebe: Serie, 8-Gang-tiptronic

Fahrwerk: Gepfeffert.com made by KW Gewindefahrwerk mit DDC und ECU, HLS 4, ca. 140mm Tieferlegung

Räder: Vossen Forged VPS 307 in 10,5x21 ET 15 an der Hinterachse, ET 20 an der Vorderachse

Reifen: Continental in 265/30 ZR21

Bremsen: original Audi Carbon-Keramik Bremse

Karosserie: sämtliche Anbauteile (Spiegelkappen, Diffusor, Spoiler, Kühlergrill, Audi-Ringe) in Echtcarbon laminiert, Lackierung in original Audi Exclusive Javagrün Metallic

Innenraum: Audi Exclusive Lederausstattung mit roten Nähten und roten Gurten, Bose Soundsystem

Dank an: Helix Veredelung, CDC-Tuning, Carmäleon, gepfeffert.com, Vossen, Carbon Works Berlin


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Login via Facebook

Community